Fahrer von beschädigtem Auto gesucht

Medizinischer Notfall: Rentner rammte Autos auf Wolfhager Straße

Rothenditmold. Ein 75-jähriger Autofahrer hat am Dienstagmorgen auf der Wolfhager Straße in Rothenditmold mehrere geparkte Autos beschädigt. Grund waren gesundheitliche Probleme.

Insgesamt entstand Schaden in Höhe von 10.000 Euro. Die Polizei sucht nun nach dem Fahrer eines der beschädigten Autos, vermutlich handelt es sich dabei um einen schwarzer SUV. Der Besitzer hatte den Schaden an seinem Wagen offenbar nicht bemerkt und war kurz nach dem Unfall davongefahren.

Nach Angaben der Polizei war der 75-Jährige aus Kassel gegen 9.40 Uhr auf der Wolfhager Straße stadtauswärts unterwegs. Gegenüber der Einmündung Brandaustraße kam er wegen eines medizinsichen Notfalls von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen vor der Hausnummer 144 geparkten Pkw. Der Rentner fuhr zunächst zurück auf die Straße, lenkte seinen Wagen aber wenige Meter weiter in Höhe der Hausnummer 156 erneut gegen zwei geparkte Autos. Der 75-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Besitzer der beiden anderen beschädigten Autos sind der Polizei bekannt. Die Ermittler hoffen nun, dass sich auch der Fahrer des als erstes gerammten Wagens meldet – oder Zeugen, die Angaben zu Fahrer und Fahrzeug machen können. 

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/91 00.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.