Räuber überfiel 69-Jährigen – Bargeld als Beute

Kassel. Am Mittwochmorgen gegen 5.20 Uhr ist ein 69-jähriger Kasseler von einem Unbekannten auf der Wolfhager Straße an der Ecke zur Philippistraße beraubt worden. Der Täter hatte den gehbehinderten Mann geschubst und ihm die Geldbörse geraubt. Ein Zeuge aus Rothwesten, der in Rothenditmold Backwaren auslieferte, hatte das Opfer auf der Straße liegend gefunden und die Polizei alarmiert.

In der gestohlenen Geldbörse waren rund 100 Euro Bargeld sowie Ausweispapiere, berichtete der Überfallene der Polizei.

Das Opfer beschreibt den Täter, der in unbekannte Richtung flüchtete, wie folgt: Etwa 28 bis 30 Jahre alt, 1,78 bis 1,80 Meter groß, dünne Gestalt, dunkelbraunes oder schwarzes Haar, das oben etwas länger und zur Seite gekämmt war, er soll akzentfrei Deutsch gesprochen haben. Der Mann trug eine dunkelbraune oder schwarze Trainings- oder Windjacke mit Knöpfen und eine dunkle Hose. (ius)

Zeugenhinweise an die Polizei unter Tel 91 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.