Elektrogeräte, Geld und Bankkarten gestohlen

Einbrecher schlägt gleich zwei Mal in Kassel-Rothenditmold zu

+
Der oder die Täter nahmen Elektrogeräte, Geld und Bankkarten mit. Bei beiden Einbrüchen stahl der Einbrecher auch ein Auto.

In den Nächten zu Sonntag und Montag wurde in eine Einliegerwohnung eines Einkaufsmarktes in Rothenditmold eingebrochen.

Der oder die Täter nahmen Elektrogeräte, Geld und Bankkarten mit. Bei beiden Einbrüchen stahl der Einbrecher auch ein Auto.

Die Einbrüche in die Einliegerwohnung des Marktes an der Wolfhager Straße haben sich nach derzeitigen Ermittlungen am Sonntagmorgen zwischen 3 Uhr und 3.30 Uhr beziehungsweise in der Nacht zum Montag zwischen 2 Uhr und 8 Uhr ereignet. Der Täter konnte in beiden Fällen den umfriedeten Bereich des Einkaufsmarktes problemlos überwinden, teilt Polizeisprecher Jörg Dämmer mit. Von dort gelangte er zur Einliegerwohnung. Bei der ersten Tat nahm der Einbrecher einen Fernseher, ein Heimradio, ein Mobiltelefon und einen Smart mit.

Beim zweiten Einbruch stahl der Unbekannte Geld, einen Laptop und einen alten Renault Kangoo. Die jeweiligen Fahrzeugschlüssel zu den Autos fand er ebenfalls in der Wohnung.

Die Fahrzeuge standen auf dem Gelände des Einkaufsmarktes. An dem Smart waren die Kennzeichen KS-YA 954 angebracht und an dem Renault Kangoo KS-WA 602. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass beide Taten auf das Konto ein und desselben Täters gehen.   

Hinweise auf den oder die Täter an die Polizei unter Tel. 0561/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.