Mit Zetteltrick gescheitert

Seniorin warf Trickdiebin aus Wohnung in Rothenditmold

Kassel. Diese Frau ist hilfsbereit, aber nicht gutgläubig: Eine Seniorin hat am Donnerstagmorgen im Kasseler Stadtteil Rothenditmold eine Trickdiebin durchschaut.

Diese wollte offenbar mit dem sogenannten „Zetteltrick“ Beute bei ihr machen.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz hatte die Trickdiebin gegen 9.30 Uhr an der Tür der Rentnerin im Mehrfamilienhaus am Ende der Weidstückerstraße geklingelt. Als die Seniorin die Tür öffnete, stand im Flur eine ihr unbekannte Frau. Diese gab vor, Medikamente für eine Nachbarin besorgt zu haben, die jetzt aber gar nicht zu Hause sei. Um der Nachbarin eine Nachricht hinterlassen zu können, bat die Unbekannte um Zettel und Stift. Im weiteren Verlauf folgte die Frau der Seniorin jedoch in die Wohnung und schließlich sogar in die Küche. Da die Fremde auch noch die Küchentür hinter sich zuzog und sich vor die Tür stellte, um der Bewohnerin den Weg zu versperren, schöpfte diese Verdacht. Sie schrie die Unbekannte an, packte sie am Arm und schob sie aus der Wohnung.

Dabei sei ihr sofort aufgefallen, dass ihre Wohnungstür mit der Fußmatte verkeilt worden war und offen stand. Aus der Wohnung sei aber nichts gestohlen worden.

Beschreibung: Die Täterin ist etwa 25 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß, kräftige Figur, mittelblonde, schulterlange Haare, osteuropäischer Akzent, auffällig lackierte Fingernägel, dunkelblauer Anorak, dunkle Jeans. 

Hinweise: Tel. 05 61/9100

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.