Stadt hat Anzeige erstattet

Vandalen haben erneut Bäume im Kasseler Stadtgebiet abgesägt

+
Ohne Sinn und Verstand: Vandalen haben in Rothenditmold und Nord-Holland erneut zugeschlagen und mehrere Bäume abgesägt. Die Stadt Kassel hat Anzeige gegen die unbekannten Täter erstattet.

Rothenditmold/Nordstadt. Erneut haben Vandalen im Kasseler Stadtgebiet Bäume abgesägt. Die Stadt hat jetzt Anzeige erstattet.

An insgesamt drei Stellen im nördlichen Stadtgebiet haben Unbekannte eine Linde und zwei Eschen so stark beschädigt, dass diese bereits gefällt sind oder noch gefällt werden müssen. Die Tatorte liegen in der Niedervellmarer Straße/Ecke Bunsenstraße, an der Grünfläche neben der Kita Ahnabreite und am Gelände der Katholischen Kirche an der Marburger Straße. Die Stadt Kassel wird Anzeige gegen die unbekannten Täter erstatten.

Wie schnell Ersatzpflanzungen für die beschädigten Bäume vorgenommen werden können, steht der Stadt Kassel zufolge noch nicht fest. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 4 000 Euro.

Bereits vor zwei Wochen waren im Park Rothenditmold und auf einer Grünfläche an der Marburger Straße sowie in der Döllbachaue vier neu gepflanzte Jungbäume einfach abgesägt worden. Auch hier hatten die Bäume einen Stammumfang von 20 bis 30 Zentimetern. Der Schaden hatte hier ebenfalls 4000 Euro betragen.

Über zehn Jahre alt: Dieser Baum wurde an der Ahna hinter der Kita Ahnabreite abgesägt.

Die Mitarbeiter des Umwelt- und Gartenamtes zeigen sich entsetzt über diese Zerstörungswut. „Bäume sind Lebewesen“, betont Stadtbaurat Christof Nolda. „Bevor ein Baum im öffentlichen Raum gepflanzt wird, wurde er bereits mindestens mehr als zehn Jahre in der Baumschule groß gezogen. Wir appellieren an die Menschen in Kassel, diesem Wert mit Respekt zu begegnen.“

Baumpflanzungen bedürfen einer guten Vorbereitung des Standortes. Ist ein junger Baum gepflanzt, sind viele Jahre intensiver Pflege und Wässerung unabdingbar, damit der Baum anwächst und gedeiht, „um dann über viele Jahre uns und nachfolgende Generationen zu erfreuen und zusammen mit vielen anderem Bäumen zur Lebensqualität in Kassel beizutragen“, sagt Nolda.

Nicht nur Bäume sind in den vergangenen Tagen Ziel von Zerstörungswut geworden. Unbekannte haben außerdem im Nordstadtpark die dort kürzlich installierte Slackline zerschnitten. Die Slackline ist ein neues und bislang einmaliges Bewegungsangebot für Jung und Alt in Kassel. Sie wurde beim Tag der Erde im April 2018 erstmalig präsentiert und stieß dort auf große Resonanz.

„Die Stadt Kassel strebt im Rahmen ihrer Möglichkeiten an, die Bewegungsangebote für alle Bevölkerungsgruppen in den städtischen Grünanlagen zu verbessern, und bedauert die Zerstörung sehr“, sagte Nolda.

Zudem bittet das Umwelt- und Gartenamt um Hinweise, damit die Verursacher zur Verantwortung gezogen und für die Schäden haftbar gemacht werden können. Die Beschädigungen werden von der Stadt Kassel zur strafrechtlichen Verfolgung bei der Polizei zur Anzeige gebracht, kündigte Nolda an.

Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 05 61/91 00 entgegen.

Baum abgesägt, um Fahrrad zu klauen

Erst am Wochenende hatte es einen Fall gegeben, der kaum zu glauben ist: Ein Unbekannter hat mitten in der Kasseler Innenstadt einen Baum gefällt, um ein teures Mountainbike zu klauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.