Vierjähriger allein im Kulturbahnhof

Kassel. Ein vierjähriger Junge aus Kassel war am Sonntagabend gegen 18 Uhr allein im Kasseler Hauptbahnhof unterwegs. Die Bundespolizisten staunten nicht schlecht, als sie den Knirps ohne Begleitung der Eltern trafen, sagt Klaus Arend, Sprecher der Bundespolizeiinspektion.

Den beiden Beamten erzählte das Kind, dass es von Zuhause weggelaufen wäre. Mit einem Bus sei er zum Hauptbahnhof gefahren, so der Vierjährige. Allerdings habe er den Beamten auch seinen Namen und die Adresse verraten.

Die Mutter des Ausreißers aus Rothenditmold konnte schnell ermittelt werden. Sie habe ihren Sohn anschließend abgeholt. (use)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.