Teststelle ist den Räumen von „Luft mit Liebe“

Corona-Testzentrum in Kassel geschlossen: Das steckt dahinter

Corona-Testzentrum an der Wilhelmshöher Allee 283
+
Betrieb eingestellt: Wer sich kostenlos auf Corona testen lassen will, stand zuletzt in Wilhelmshöhe (Kassel) vor verschlossenen Türen.

Eine Corona-Teststelle in Wilhelmshöhe (Kassel) musste schließen. Aufgrund behördlicher Anweisung werden die Testungen dort vorerst eingestellt.

Kassel – Testwillige, die zuletzt einen kostenlosen Coronatest in den Räumen von „Luft mit Liebe“ an der Wilhelmshöher Allee 283 machen wollten, standen vor verschlossener Tür. Auf einem Zettel im Schaufenster heißt es lediglich, dass keine Tests möglich sind.

Auf Nachfragen am Telefon gibt es die Auskunft, es gebe keine Testkits. Tests sollten daher ursprünglich erst ab gestern wieder möglich sein. Allerdings wurde die Schließung gestern noch einmal bis Freitag verlängert. Ob die Teststelle dann wieder öffnet, ist noch unklar, denn nach HNA-Information sind nicht die fehlenden Testkits Grund für die Schließung. Vielmehr musste die Einrichtung auf behördliche Anweisung hin die Testungen einstellen.

Behördliche Anordnung des Regierungspräsidiums: Corona-Teststelle in Kassel vorerst geschlossen

Das bestätigt auf Nachfrage das Regierungspräsidium Kassel (RP), das die Teststellen mit und ohne Ankündigung entweder stichprobenartig oder anlassbezogen überprüft. „Es trifft zu, dass dem Betreiber eines Corona-Testzentrums in der Wilhelmshöher Allee bei einer Inaugenscheinnahme am 5. Mai durch das RP Kassel zunächst mündlich untersagt wurde, Antigen-Schnelltests auf das Coronavirus SARS-CoV-2 und die Probennahme für eine anschließende PCR-Untersuchung für einen direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 durchzuführen“, teilt Pressesprecher Hendrik Kalvelage mit. Eine schriftliche Begründung der Anordnung bekomme der Betreiber in Kürze zugestellt.

Corona-Testzentrum in Wilhelmshöhe (Kassel) muss schließen - Wiedereröffnung könnte dauern

Zu den Gründen für die Anordnung äußerte sich das RP nicht. „Wegen des laufenden Verfahrens können wir im vorliegenden Fall derzeit keine weiteren Auskünfte geben“, sagt Kalvelage. Der Betreiber des Testzentrums teilte gestern Abend mit, es handele sich „in erster Linie um formale Anforderungen, welche seitens des Regierungspräsidiums Kassel moniert werden“. Eine Wiedereröffnung ziehe sich in die Länge, da die Bearbeitung seitens der Verwaltung andauere.

Anders als viele andere Corona-Teststellen in Kassel, die von Ärzten, Apotheken oder Rettungsdiensten betrieben werden, ist das Testzentrum an der Wilhelmshöher Allee privat betreut. Im Impressum ist die Elster Service GmbH aus Witten, vertreten durch Kamyar Mahmudyan, als verantwortlich angegeben. (Marie Klement)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.