Auto rutschte auf glatter Straße in Graben - Fahrerin wollte wieder zurücksetzen

Rückwärts in den Bus gefahren

Kassel. Eine 21-jährige Frau aus Fuldabrück wurde am Freitag gegen 7.40 Uhr bei einem Unfall auf der Heinrich-Hertz-Straße in Kassel leicht verletzt.

Laut Polizei war die Frau mit ihrem Auto in Richtung Stephensonstraße unterwegs. Aufgrund der schneeglatten Fahrbahn kam die 21-Jährige von der Fahrbahn ab und rutschte rechts auf den Seitenstreifen.

Um weiterzukommen, sei die Frau rückwärts auf die Fahrbahn zurückgefahren. Dabei habe sie nicht auf einen Richtung Falderbaumstraße fahrenden KVG-Linienbus geachtet. Es kam zum Zusammenstoß.

Nach Angaben der Beamten des Polizeireviers Ost konnte der 53-jährige Busfahrer einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Omnibus touchierte mit der vorderen linken Seite das linke Heck des Autos.

Die 21-Jährige klagte über Nackenschmerzen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Schadenshöhe am Bus beläuft sich nach Auskunft des Fahrers auf etwa 500 Euro. Den Schaden am Auto der 21-Jährigen schätzten die Polizisten auf 1000 Euro. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.