Garten von Regina und Hardty Gernt in Kirchditmold

Serie "Schöne Gärten": Grünes Paradies in Kassel

Kassel. Orangene Blutblumen verströmen einen Hauch von karibischen Flair auf der Terrasse von Regina und Hardty Gernt. Exotisch anmutende Schmucklilien stehen neben über zwei Meter hohen Engelstrompeten.

„Im Winter stellen wir die Hälfte der Pflanzen ins Haus, die andere Hälfte bringen wir in die Gärtnerei“, sagt Regina Gernt. Von der Terrasse blickt der Besucher auf eine gepflegte Grünfläche, dessen Mitte ein Apfelbaum bildet. Eine Sitzecke lädt hier zum Verweilen ein. „Hier trinken wir auch gern mal Kaffee oder frühstücken“, sagt die 61-Jährige, die sich in dem gemeinsamen Garten hauptsächlich um die Tageteszucht kümmert.

Der Garten war bereits vor 30 Jahren in seiner Form so angelegt, als das Ehepaar in das Haus in Kirchdithmold einzog. „Wir haben vom Gärtnern vorher keine Ahnung gehabt“, sagt der Ehemann.

Um die 20 Nadelbäume haben sie im Laufe der Zeit abgeholzt und sie durch Staudenpflanzen wie Rhododendren und Azaleen ersetzt. Farne, Hostha und Hortensien ergänzen die pflanzliche Vielfalt. Malven wachsen neben Rosen, pinkfarbener Phlox neben gelben und roten Dahlien.

„Wir haben unseren Garten so angelegt, wie er uns gefällt“, sagt Hardty Gernt. Weiter hinten im Garten steht eine Reihe Eiben, die der Hausherr mit einem Kegel- oder Kugelschnitt in Form hält. Neben der japanischen Zierkirsche verleihen Buddhafiguren dem Garten eine asiatische Nuance. Ein Buntspecht klopft im Walnussbaum des Nachbargartens, Hummeln brummen und Bienen sammeln Nektar: „Wir haben hier ein richtiges Tierparadies“, sagt Regina Gernt, die von regelmäßigen Eichhörnchenbesuchen erzählt. Der Holunderbusch trägt erste Beerenrispen, die zu reifen beginnen.

Versteckt im hinteren Teil des Gartens liegt ein groß angelegtes Rosenbeet. In diese verwunschene Ecke zieht sich der 63-Jährige Hobbygärtner gern zurück, setzt sich auf die Bank unter seinen Rosenbogen, um zu lesen und zu entspannen. „Mein Mann ist derjenige mit dem grünen Daumen“, sagt die Hausbesitzerin und deutet auf die Bonsaizucht ihres Mannes.

Fotos aus dem Garten der Gernts

Serie "schöne Gärten": Grünes Paradies in Kassel

Ein Wasserspiel aus drei Granitsäulen komplettiert die grüne Oase. Abends, wenn die Kerzen in den Laternen flackern, ist es besonders schön, sagt Hardty Gernt: „An einem lauen Sommerabend mit einem Gläschen Wein dem Plätschern des Wassers lauschen - was kann es Schöneres geben?“

Von Miriam Linke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.