Spezialitäten und Musik

Rumi-Kulturverein lädt zum Sardellenfest auf den Königsplatz

+
Auf unserem Foto präsentieren (von links) Mustafa Yalin, Sabattin Alckus und  Bayram Bulan, Linsenbällchen, „Köfte“, und „Hamsi“. Rumi ist ein Kulturverein,  der die Begegnung der westlichen und östlichen Kultur fördern möchte. Ziel ist  ein besseres Verständnis, sagt Vorsitzender Atilla Yilan.

Kassel. Der Auftakt zum Sardellenfest am Samstag war bereits ein großer Erfolg: Am heutigen Sonntag geht es von 10 bis 19.30 Uhr weiter. Zum zweiten Mal hat das Rumi-Kulturzentrum auf den Königsplatz eingeladen.

Hunderte strömten bereits am Samstag an die Stände, an denen es Köstlichkeiten der türkischen Küche gab. Im Mittelpunkt aber standen die gegrillten Sardellen, oder „Hamsi“, die in der Schwarzmeerregion der Türkei gefischt werden und traditionell in der kalten Jahreszeit zubereitet und verzehrt werden.

Genießen können die Gäste die Leckereien unter Begleitung von Musikbeiträgen, unter anderem des Sängers Sinan Yilmaz und Mehmet Bayraktars, der auf dem Saiteninstrument Kemence spielte. Am Sonntag gibt es Folkloretanzvorführungen. (chr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.