Das sind die Nadelöhre

Rund um Kassel sorgen Baustellen für Behinderungen auf Autobahnen

Kassel. Wer in diesen Tagen den Verkehrsfunk einschaltet, hört Meldungen aus Kassel häufiger.

Auf den Autobahnen rund um die Stadt sorgen derzeit mehrere Baustellen für Behinderungen, sodass auch immer wieder mehr oder weniger lange Staus entstehen. Wir geben einen Überblick.

Autobahn 7

Klicken Sie auf das Bild, um eine Grafik mit den Baustellen zu öffnen.

Zwischen den Anschlussstellen Kassel-Mitte und Kassel-Ost werden neue Lärmschutzwände errichtet. Deswegen sind die Fahrspuren teils verkürzt oder gesperrt. Nach Angaben der Straßen- und Verkehrsbehörde des Landes, Hessen-Mobil, sollen die Bauarbeiten noch bis zum Jahr 2016 dauern. Erst kürzlich hat Hessen-Mobil größere Schäden an der Brücke über das Niestetal unweit der Anschlussstelle Kassel-Nord festgestellt. Ab kommender Woche sollen diese behoben werden. In beiden Richtungen sollen die jeweils drei Fahrspuren offen bleiben, versicherte Horst Sinemus, Sprecher von Hessen-Mobil. Allerdings sei es notwendig, die Fahrbahnen zu verschwenken, um Platz für die Bauarbeiten zu schaffen. Sinemus rechnet damit, dass die Arbeiten bis etwa 21. April erledigt sind. Bis dahin ist mit Behinderungen zu rechnen.

Südlich von Kassel laufen bei Felsberg schon seit Längerem Arbeiten an der Helterbachtalbrücke, die laut Hessen-Mobil voraussichtlich noch bis zum Spätherbst dauern.

Autobahn 44

Zwischen der Tank- und Rastanlage Bühleck und der Anschlussstelle Zierenberg wird eine Brücke saniert. Dazu sind Fahrbahnen auf einer Länge von drei Kilometern verlegt worden. Bis Anfang Oktober sollen die Bauarbeiten beendet sein.

Im weiteren Verlauf in Richtung Dortmund werden kurz hinter der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen Brücken saniert. Deswegen kommt es zwischen den Anschlussstellen Diemelstadt und Marsberg zu Behinderungen.

Autobahn 49

An der Abfahrt Kassel-Auestadion werden Schäden an einer Betonschutzwand in Fahrtrichtung Osten ausgebessert. Deswegen ist die Fahrspur auf einer Länge von 150 Metern gesperrt, die bis zur Abfahrt Waldau reicht. Bis Ende April sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Rubriklistenbild: © HNA

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.