Arbeiten für neues Verwaltungsgebäude - Dienstleister für Garten- und Zoohandlungen

Sagaflor-Neubau bis 2015

Blick vom Dach des Nachbargebäudes: Das Fundament für den Neubau von Sagaflor an der Eugen-Richter-Straße wächst bereits. Im Frühjahr 2015 soll das Verwaltungsgebäude stehen. Foto:  Koch

Kassel. Schlechtes Wetter gab es auf dieser Baustelle bislang nicht. Selbst bei strömendem Regen und jetzt bei Frost gehen die Arbeiten für den Neubau der Firma Sagaflor weiter. Auf dem Gelände des Technologieparks Marbachshöhe entsteht an der Eugen-Richter-Straße ein großes Verwaltungsgebäude.

Bauherr ist die Sagaflor AG, ein bundesweiter Zusammenschluss von Garten- und Zoohandlungen. Bisher beschäftigt das Unternehmen in Baunatal-Hertingshausen 160 Mitarbeiter. Der Platz am alten Standort reiche für Erweiterungen nicht mehr aus, begründet Sagaflor-Vorstand Franz Josef Isensee den Umzug. Dafür spricht auch die hervorragende Lage in der Nähe des IC-Bahnhofs und die Straßenbahnhaltestelle vor der Haustür.

Das Gelände der ehemaligen Lüttichkaserne wird seit zehn Jahren vermarktet. Hier sind noch die Bundeswehrfachschule und das Heeresmusikkorps II angesiedelt. Das Gewerbegebiet ist in erster Linie für Unternehmen aus dem Technologie- und Dienstleistungsbereich vorgesehen. Dazu gehören die Firmen Eurocopter und Carts. Hinzu kommen Betriebskindergärten von Wintershall und K+S, der vor wenigen Tagen begonnene Neubau für eine internationale Schule, die Kletterhalle des Alpenvereins sowie die Museumseisenbahn Hessencourrier mit einem Bahnhof und einer Lokomotivhalle. Sagaflor baut auf dem 6200 Quadratmeter großen Gelände ein vierstöckiges Bürogebäude mit Tagungsräumen und einer 600 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche. Anfang 2015 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Von Kassel aus will Sagaflor 900 Einzelhändler aus dem gesamten Bundesgebiet und dem deutschsprachigen Ausland betreuen.

Der Neubau wird mehrere Millionen Euro kosten. Genaue Zahlen nennt das Unternehmen nicht. Das Gebäude in Baunatal-Hertingshausen wolle man verkaufen.

Von Thomas Siemon

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.