FDP will Salzmann-Fabrik komplett abreißen

+
Salzmann-Gelände

Kassel. Die FDP-Rathausfraktion hat vorgeschlagen, die Salzmann-Fabrik komplett abzureißen. Bei dem Industriedenkmal an der Sandershäuser Straße sei alles verloren, erklärt FDP-Fraktionschef Frank Oberbrunner.

Bevor die Ruine zur finanziellen und städtebaulichen Dauerbelastung für die Stadt und den Kasseler Osten werde, sollte sie beseitigt werden. Die Kosten müsse Grundstückseigentümer Dennis Rossing tragen. Ein freies Gelände eröffne neue Perspektiven für Planer, Stadtgestalter und Investoren, sagt Oberbrunner.

Für ein Konzept zum Erhalt des Industriedenkmals sei es angesichts des katastrophalen Zustandes zu spät. Ein radikaler Neuanfang schaffe eine Zukunft für das Gelände. Seit dem Auszug der Geschäftsstelle der Kassel Huskies stehen die historischen Ziegelbauten komplett leer. Durch Vandalismus und Metalldiebstahl wurden die Gebäude zum Teil schwer beschädigt und sind vom Verfall bedroht. (ach)

Archiv-Video: Stammheim verfällt

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.