SPD zu Salzmann: Kein großflächiger Einzelhandel

Kassel. Salzmann - und kein Ende: Nach dem Nein der Kasseler Stadtverordneten zu einem technischen Rathaus, hat die SPD den Vorschlägen der FDP eine Absage erteilt: Sie will keinen großflächigen Einzelhandel bei Salzmann.

Lesen Sie auch:

- OB Hilgen: Keine Salzmann-Lösung vor der Wahl - "große Sorgen" um Eishockey

- Kommentar: Peinlicher Auftritt - Uli Hagemeier über Dennis Rossing

Die Lebensmittelnahversorgung gehöre in die Stadtteilzentren, um diese noch attraktiver zu machen und kurze Wege zu gewährleisten, erklärte der stadtentwicklungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Wolfgang Rudolph.

Bereits im November 2006 habe die Stadtverordnetenversammlung mit großer Mehrheit beschlossen, dass großflächiger Einzelhandel bei Salzmann nicht realisiert werden darf. Rudolph: „An dieser Betrachtung hat sich nichts geändert, neue Gesichtspunkte, davon abzuweichen, sind nicht erkennbar.“ (abe)

Die Planung der Kasseler Multihalle im Wandel der Zeit

Multihalle
Januar 2007: Der geplante Standort der Mulithalle war damals noch die Giesewiesen. © HNA
Multihalle
Januar 2007: Die geplante Multihalle bei Tag - damals noch als Volkswagen-Arena konzipiert. © HNA
Multihalle
Januar 2007: Die geplante Multihalle bei Nacht - damals noch als Volkswagen-Arena konzipiert. © HNA
Multihalle
August 2007: Die Pläne zur Volkswagen-Arena auf den Giesewiesen werden verworfen. Auf dem Salzmann-Gelände in der Sandershäuser Straße soll nun eine neue Halle errichtet werden. © HNA
Multihalle, Kassel, Salzmann
März 2008: Die alten Gebäude auf dem Salzmann-Gelände sollen für neue Gebäudeteile der Multifunktionshalle weichen. © Andreas Fischer
Multihalle, Kassel, Salzmann
März 2008: Die alten Gebäude auf dem Salzmann-Gelände sollen für neue Gebäudeteile der Multifunktionshalle weichen. © Andreas Fischer
Abriss Gebäude, Salzmann, Multihalle
Januar 2009: Beginn der Abriss-Arbeiten auf dem Salzmann-Gelände. © Andreas Fischer
Abriss Gebäude, Salzmann-Gelände
Januar 2009: Beginn der Abrissarbeiten auf dem Salzmann-Gelände. © Andreas Fischer
Multihalle
Januar 2010: Huskies-Eigner Dennis Rossing wil auf dem Salzmann-Gelände eine Multifunktionshalle bauen. © HNA
 Mulithalle
Januar 2010: Luftbild vom Salzmann-Gelände. © Jochen Herzog
Multihalle
Januar 2010: Luftbild vom Salzmann-Gelände. © Jochen Herzog
Multihalle
März 2010: Hans-Uwe Schultze (Schultze + Schultze Architekten) vor seinen Plänen für die Multihalle mit der Zusage von VW. © Jochen Herzog
Multihalle
März 2010: Hans-Uwe Schultze (Schulze und Schultze Architekten) vor seinen Plänen für die Multihalle mit der Zusage von VW. © Jochen Herzog
Multihalle
März 2010: Multihalle, Ansicht von Westen, links Sandershäuser Straße © Grafik: Schultze + Schulze Architekten
Multihalle
März 2010: Multihalle, Ansicht von Osten, Agathofstraße © Grafik: Schultze + Schulze Architekten
Multihalle
Juli 2010: Die neue Geschäftsstelle der Kassel Huskies ist in der Kulturfabrik Salzmann. © Lothar Koch
Multihalle
Juli 2010: Die neue Geschäftsstelle der Kassel Huskies ist in der Kulturfabrik Salzmann. © Lothar Koch
Multihalle
Juli 2010: Die neue Geschäftsstelle der Kassel Huskies ist in der Kulturfabrik Salzmann. © Lothar Koch
Multihalle
August 2010: Luftbild vom Salzmann-Gelände. © Jochen Herzog
Multihalle
August 2010: Multihalle im Regen © Jochen Herzog
Multihalle
August 2010: Die Multihalle © Jochen Herzog
Multihalle
August 2010: Schieflage der Multihalle © Jochen Herzog
Multihalle
August 2010: Multihalle © Jochen Herzog

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.