Unterlagen von Rossing fehlen  

Salzmann kommt nicht voran: Unterlagen von Rossing fehlen  

Kassel. Noch immer gibt es keine Baugenehmigung für den Umbau des Industriedenkmals Salzmann in ein Behörden- und Dienstleistungszentrum. „Wir wünschen uns, dass es endlich losgeht“, sagt Bettenhausens Ortsvorsteher Enrico Schäfer (SPD).

Für den Stadtteil hat das Vorhaben große Bedeutung. „Aber wir haben keine Klarheit“, bemängelt Schäfer. Gerätselt wird auch im Regierungspräsidium (RP), warum es bei dem Salzmann-Vorhaben nicht vorangeht. Am Steinweg wartet man weiter auf Gutachten und Erklärungen des Projektentwicklers Dennis Rossing zu Altlasten auf dem Grundstück. Rossing soll aufzeigen, wie er den Bauschutt aus dem Abriss von Gebäudeteilen weiterverarbeiten will. Doch seit Wochen rührt sich nichts. „Es müsste doch im Interesse des Bauherrn liegen, mal in die Pötte zu kommen“, wundert sich RP-Sprecher Michael Conrad. Im Hinblick auf Altlasten bestehe zwar keine unmittelbare Gefahr, „aber wir müssen uns kümmern“, sagt Conrad.

Eine Baugenehmigung sei noch nicht erteilt, weil nach wie vor Unterlagen von Rossing fehlten, heißt es im Kasseler Rathaus. Stadtbaurat Christof Nolda (Grüne) sagt: „Wir bemerken in wachsender Unruhe zu viel Ruhe.“ Ursprünglich hatte die Baugenehmigung im September 2012 vorliegen sollen. Seit Monaten wird erklärt, es seien nur noch Details zu erledigen, um den Umbau genehmigen zu können.

Abrissarbeiten an der Salzmann-Fabrik

Abrissarbeiten an der Salzmann-Fabrik

Ende Januar hatte der Magistrat den Mietvertrag für das Technische Rathaus auf dem Salzmann-Areal verabschiedet. Am 4. Februar hatte die Stadtverordnetenversammlung den Weg für 2,5 Mio. Euro EU-Fördergeld für die Modernisierung der Salzmann-Fabrik frei gemacht. Mitte Februar unterschrieb Rossing den Vertrag, Anfang März unterzeichneten auch Oberbürgermeister und der Stadtbaurat. Von Rossing gab es am Donnerstag keine Stellungnahme.

Von Jörg Steinbach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.