Rücktrittsfrist des Mietvertrags verlängert

Salzmann: Rossing will mehr Bedenkzeit

+

Kassel. Die Hängepartie bei Salzmann geht weiter: Noch immer hat Investor Dennis Rossing nicht alle Nachweise und Gutachten erbracht, die für die Baugenehmigung erforderlich sind. Die Frist, um aus dem Mietvertrag mit der Stadt auszusteigen, wurde auf Rossings Wunsch verlängert.

Von der Möglichkeit, bis 31. März dieses Jahres aus dem Mietvertrag mit der Stadt Kassel auszusteigen, hat Rossing zwar keinen Gebrauch gemacht, die Frist wurde jedoch um vier Wochen bis Ende April verlängert.

Der Bad Hersfelder Projektentwickler wolle in der Zeit die fehlenden Unterlagen beschaffen, teilte Rathaussprecher Ingo Happel-Emrich auf Anfrage mit. Dabei geht es unter anderem um ein Gutachten. Es soll sichergestellt werden, dass im Boden keine Altlasten mehr vorhanden sind. Außerdem fehlt eine Erklärung des Bauherrn, wie belasteter Schutt ordnungsgemäß entsorgt werden soll.

Die Stadt will bei Salzmann 10.000 Quadratmeter Bürofläche für ein Technisches Rathaus für mindestens 25 Jahre mieten. In das Industriedenkmal sollen Anfang 2015 die Ämter des Dezernats für Verkehr, Umwelt, Stadtentwicklung und Bauen mit 350 Mitarbeitern einziehen. Der Magistrat hat den Mietvertrag im Januar verabschiedet. Mitte Februar setzte Rossing seine Unterschrift darunter, Anfang März unterzeichneten Oberbürgermeister Bertram Hilgen (SPD) und Stadtbaurat Christof Nolda (Grüne) den Vertrag.

Das Versicherungsunternehmen HUK Coburg, das mit 140 Mitarbeitern seines bislang bei der Bruderhilfe an der Kölnischen Straße ansässigen Kundenbetreuungscenters nach Bettenhausen umziehen will, hat ebenfalls einen langfristigen Mietvertrag mit Eigentümer Rossing geschlossen. Mit dem größeren Platzangebot soll die Zahl der Mitarbeiter auf 170 steigen.

Rossing, der mit der Wiederbelebung des Ravensburger Einkaufszentrums Gänsbühl bereits ein neues Großprojekt verfolgt, war gestern für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.