Polizei sucht Zeugen

Sattelauflieger mit Autoteilen in Kassel gestohlen

Ein Mann aus Helsa wird vermisst. Zuletzt wurde er in Wolfhagen gesehen. (Symbolbild)
+
Die Polizei sucht Täter, die am Freitag einen Sattelauflieger im Industriegebiet Waldau gestohlen haben.

Unbekannte haben am Freitag eine Lkw-Sattelauflieger im Industriegebiet Waldau gestohlen. Der am Fahrbahnrand der Falderbaumstraße abgestellte Auflieger war nach ersten Erkenntnissen mit Kfz-Teilen im Wert von über 100.000 Euro beladen.

Kassel - Die Täter dürften nach Einschätzung der Ermittler der Kripo zum Abtransport eine eigene Sattelzugmaschine verwendet haben. Ob sie es gezielt auf die 23 Tonnen schwere Ladung abgesehen hatten, ist derzeit noch unklar.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake ereignete sich der Diebstahl am Freitag zwischen 16.30 und 23.30 Uhr. Zu dieser Zeit entdeckte der Fahrer der Spedition das Fehlen des dort abgestellten Sattelaufliegers und verständigte daraufhin die Polizei. Die sofort eingeleitete europaweite Fahndung nach dem Auflieger des Herstellers Schmitz Cargobull, Kennzeichen KB-E 4448 mit silberner Plane und der Aufschrift der bestohlenen Transportfirma, erbrachte bislang keine Hinweise auf den Verbleib.  Hinweise: Tel. 0561/9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.