Ausstellung von 50 maßstabsgerechten Nachbildungen der Tiere aus der Urzeit

Saurier erobern die Schwanenwiese

Nachbildung: 50 Dinosaurier, zum Teil in Lebensgröße, sind auf der Schwanenwiese zu sehen. Foto:  nh

Kassel. 50 Dinosaurier-Nachbildungen, zum Teil in Lebensgröße, sind zwischen Mittwoch, 14. September, und Sonntag, 18. September, jeweils von 11 bis 18 Uhr, auf der Kasseler Schwanenwiese zu sehen. Auf 5000 Quadratmetern Fläche wird die nach Angaben des Veranstalters, der Kultureck-Produktion aus Holzheim, einzige mobile Dino-Ausstellung Europas gezeigt.

Laut Veranstalter sind die Nachbildungen der Urzeittiere maßstabsgerecht, bis zu acht Meter hoch und bis zu 28 Meter lang. Mit 250 Tonnen Material seien die Dinosaurier, die vor 65 Millionen Jahren ausgestorben sind, für diese „lehrreiche“ Ausstellung nachgebaut worden. Besonders realistisch werde das Erlebnis durch die Animatronic-Technik, die einzelne Tiere erschreckend echt wirken lasse.

Neben den Nachbildungen sollen zahlreiche Info-Tafeln und Filme ausführlich über das damalige Leben der Dinosaurier berichten. (use)

Der Eintritt kostet für Erwachsene 7 Euro, Kinder zahlen 6 Euro, für Schulklassen gibt es Gruppenpreise.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.