Kleingruppen zahlen mehr

NVV schafft Gruppentagesticket ab: Kasseler Wanderfreunde sind verärgert

Wollen das Gruppentagesticket zurück: Die Wandergruppe der Naturfreunde Hessen/Kassel muss durch den Wegfall der Fahrscheinart für bis zu fünf Personen jetzt tiefer in die Tasche greifen. Rechts im Bild Wanderleiter Günther Spitzer. Foto: privat

Kassel. Wenn die Kasseler Naturfreunde zu ihren Wanderungen aufbrechen, müssen sie künftig mehr Geld in der Tasche haben.

Die Kleingruppen, die Wanderleiter Günther Spitzer anführt, haben auf dem Weg zu ihren Touren bisher immer das sogenannte Gruppentagesticket des NVV benutzt. Bei der ersten Wanderung nach dem Fahrplanwechsel Mitte Dezember stellte er verdutzt fest: Das Ticket für bis zu fünf Personen gibt es nicht mehr. Der Nordhessische Verkehrsverbund hat es gestrichen.

Eine fünfköpfige Wandergruppe muss nun statt bisher 12 Euro das Doppelte bezahlen (24 Euro), rechnet Spitzer für den Bereich Kassel-Plus vor. Statt eines Fahrscheins sind jetzt außerdem drei nötig (zwei Multitickets für je zwei Erwachsene und ein Einzel-Tagesticket). Der 69-Jährige ärgert sich, dass der NVV das Ticket einfach „klammheimlich“ abgeschafft hat. „Das wird in den nächsten Wochen, wenn wieder viele Wandergruppen auf Tour gehen, noch für viel Unmut sorgen“, ist er sich sicher.

NVV: Geringe Nachfrage 

Auf Anfrage beim NVV heißt es, dass das Gruppentagesticket vergleichsweise selten genutzt wurde. 697 000 Tageskarten hat der NVV im Jahr 2013 verkauft. Davon entfielen lediglich 4,6 Prozent auf das Gruppentagesticket, sagt Steffen Müller, stellvertretender NVV-Pressesprecher. In absoluten Zahlen sind das rund 32.000 Fahrscheine dieses Typs.

Am häufigsten genutzt werden laut Müller das Multiticket (68 Prozent) und das Tagesticket (27,4 Prozent).

Mit der Fahrplanumstellung habe man das Sortiment an Tageskarten „übersichtlicher und leichter verständlich“ machen wollen, erklärt Müller. Daher habe man zugunsten von Verbesserungen für die deutlich stärker nachgefragten Bereiche das Gruppentagesticket eingestellt.

„Wander- oder andere Erwachsenengruppen bis zu fünf Personen müssen künftig Multitickets kombinieren“, bestätigt Müller. Umgerechnet kosten die Tagestickets für eine Fünfergruppe im Kassel-Plus-Gebiet statt bisher 2,40 Euro jetzt 4,80 Euro pro Kopf. „Das ist immer noch ein gutes Angebot“, findet der NVV-Sprecher.

Steffen Müller

Für Gruppen ab sechs Personen gebe es zudem ein Großgruppenticket. Dieses muss allerdings im Vorfeld beim NVV angemeldet werden. Für Wanderleiter Günther Spitzer keine Alternative: „Oft schließen sich die Leute spontan der Wanderung an - für ein Großgruppenticket ist es dann zu spät“. Das Schöne am Gruppentagesticket sei gerade gewesen, dass es so unkompliziert zu nutzen war. Er hat den NVV in einem Schreiben schon gebeten, das Gruppentagesticket wieder einzuführen und hofft, dass der Verkehrsverbund bei einer Vielzahl von Beschwerden vielleicht noch einlenkt.

Laut NVV-Sprecher Müller sind bisher 16 Nachfragen zur Einstellung des Gruppentagestickets eingegangen. Er betont, dass der NVV in seiner Pressemitteilung zum Fahrplanwechsel darauf hingewiesen hatte, dass es nicht mehr angeboten wird.

Hintergrund:

Der NVV hat das Sortiment an Tageskarten zum Fahrplanwechsel umgestaltet. Sein Ziel: die Tarife einheitlicher und übersichtlicher zu machen.

• Das Tagesticket für eine Person (bisher nur am Nutzungstag bis Betriebsschluss gültig) ist jetzt wie das Multiticket 24 Stunden oder ein Wochenende lang gültig und wurde entsprechend in Multiticket Single umbenannt. Es kostet im Kassel-Plus-Bereich 7 Euro.

• Das Multiticket (8,50 Euro) ist wie bisher 24 Stunden oder ein Wochenende lang für zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder/Jugendliche gültig. Neu ist, dass es auch von bis zu fünf Jugendlichen unter 18 Jahren als Gruppenkarte genutzt werden kann. Für Gruppen von Jugendlichen wird es dadurch günstiger.

• Das Großgruppenticket wird weiterhin angeboten. Pro Person und Fahrt wird der halbe Preis einer Einzelkarte gezahlt. Auf längeren Distanzen kann das Hessenticket (33 Euro) eine Alternative sein. Es gilt für bis zu fünf Personen einen Tag lang in ganz Hessen.

Von Katja Rudolph

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.