Keine Sicht auf die Bühne für 65 Euro

+
Shadowland-Show in Kasseler Stadthalle

Kassel. Wilfried Pfannkuch war „bitter enttäuscht“, als er am Donnerstag aus der Kasseler Stadthalle nach Hause kam. Jeweils knapp 65 Euro hatten er, seine Frau und drei Bekannte für die Karten der Tanzshow „Shadowland“ bezahlt. Aber:

Dann konnten sie kaum etwas sehen von der umjubelten US-Produktion, deren Tänzer 2007 sogar bei der Oscar-Verleihung aufgetreten waren. Pfannkuch und seine Begleiter saßen in Reihe 20, von wo man den Bühnenboden nicht einsehen konnte, weil es keine ansteigende Bestuhlung gab.

Noch schlimmer war es offensichtlich in den Reihen dahinter. „Wir fühlen uns über den Tisch gezogen“, schrieb der 61-Jährige noch am Abend in einer Mail an den Kasseler Veranstalter MM Konzerte. Dort und in unserer Redaktion meldeten sich am Freitag zahlreiche weitere der 1600 Zuschauer. Karin Buchholz aus Fuldabrück-Dennhausen war mit einer Freundin in der ausverkauften Stadthalle. Sie war durch einen Auftritt in der ZDF-Show „Wetten, dass ..?“ auf das Pilobolus Dance Theatre aufmerksam geworden, fühlte sich nachher aber „betrogen“.

MM-Konzerte-Chef Uwe Vater waren die Sichtbehinderungen „sehr unangenehm“, wie er sagte: „So etwas ist mir in 25 Jahren noch nicht passiert und wird mir auch nie mehr passieren.“ Ihm sei nicht klar gewesen, dass sich ein erheblicher Teil der Show am Boden abspielt. Für die hinteren Plätze hätte die Bühne darum 1,50 statt 1,20 Meter hoch sein müssen. Beim nächsten Mal würde er zudem die Bestuhlung ansteigen lassen.

Die Beschwerden hat er an den Bayreuther Tournee-Veranstalter Semmel Concerts weitergeleitet. Dort sagte man unserer Zeitung, dass es auch aus anderen Städten Beschwerden gegeben habe. Für Fans in der Region gibt es Trost: Vater versucht die Schattentänzer, die gerade auf Welttournee sind, 2014 erneut in die Stadthalle zu holen – dann bei optimalen Bedingungen. (mal)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.