Vandalismus

Scheiben am Haltepunkt Kassel-Jungfernkopf zerstört

Blaulicht an einem Polizeiauto.
+
Die Polizei hat drei junge Männer in Bad Wildungen und Frankenberg festgenommen (Symbolbild)

Unbekannte haben an Heiligabend gegen 18.30 Uhr am Bahnhaltepunkt Kassel-Jungfernkopf drei große Glasscheiben des Warteunterstandes zerstört.

Kassel- Nach ersten Hinweisen von Anwohnern soll es sich bei den Unbekannten um drei Jugendliche im Alter zwischen 16 und 18 Jahren mit südländischer Herkunft gehandelt haben, teilt Klaus Arend, Sprecher der Bundespolizei, mit. Alle seien etwa 1,80 Meter groß gewesen. Zwei aus der Gruppe hätten weiße Turnschuhe, einer schwarze Schuhe getragen. Zudem trugen zwei Täter schwarze Masken, eine Person trug eine pinkfarbene Maske.

Der Schaden beträgt rund 2000 Euro.  

Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0561/81616-0 bei der Bundespolizei zu melden. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.