Schildbürgerstreich an Fulda: Rad-Verbotsschilder auf der Promenade gestohlen

Falsches Schild: Unbekannte haben die Promenade zum Radweg erklärt . Foto:  Schneider/nh

Kassel. Einen im wahrsten Sinne des Wortes Schildbürgerstreich haben sich Unbekannte auf der Fuldapromenade erlaubt. Sie haben acht Schilder, auf denen steht, dass das Radfahren auf dem Uferweg verboten ist, gestohlen. Anschließend haben sie zwei Schilder „Fahrrad frei“ angebracht.

Nach Angaben von Regula Ohlmeier, Leiterin des Umwelt- und Gartenamtes, fiel einem Mitarbeiter am Mittwoch auf, dass die acht Verbotsschilder über Nacht verschwunden waren. Das Amt erstatte Anzeige bei der Polizei.

Am Donnerstag stellten dann Mitarbeiter des Gartenamts fest, dass zwei neue Schilder am Uferweg angebracht worden sind. Demnach wäre das Radfahren auf der Promenade plötzlich erlaubt. Diese Schilder seien am Zugang Nord und auf Höhe des Rudervereins Kurhessen-Cassel installiert worden. „Wir gehen davon aus, dass diese Schilder woanders gestohlen worden sind“, sagt Ohlmeier.

Das Radfahren ist nach wie vor auf der Promenade verboten. Besonders die Ruderer, die große Vorbehalte gegen den Uferweg hatten, wollten keine Radfahrer in ihrer Nähe, um gefährliche Zusammenstöße mit Booten zu vermeiden. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.