32-Jähriger wollte vermitteln

Schlichter wird in Kassel mit Pfefferspray angegriffen

Die Hand eines Mannes hält eine kleine dunkle Sprühdose.
+
Ein 32-jähriger Mann, der einen Streit schlichten wollte, wurde mit Pfefferspray angegriffen.

Ein 32-jähriger Mann, der einen Streit in der Nordstadt schlichten wollte, ist in der Nacht zum Samstag gegen 0.50 Uhr mit Pfefferspray angegriffen und gegen den Kopf geschlagen worden.

Kassel - Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake haben vor einem Imbiss in der Unteren Königsstraße/ Ecke Jägerstraße zwei Gruppen lautstark gestritten. Als der 32-Jährige schlichten wollte, sei er plötzlich von hinten mit Pfefferspray angegriffen und gegen den Kopf geschlagen worden. Anschließend flüchteten die streitenden Gruppen und der Täter.

Das Opfer habe sich mit starken Augenreizungen in einen Kiosk geschleppt, wo ein Mitarbeiter Erste Hilfe leistete und die Polizei alarmierte. Der 32-Jährige wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Die bisherigen Ermittlungen brachten keine Hinweise auf den Täter, bei dem es sich um einen Mann gehandelt haben soll, der ein rotes Oberteil mit weißen Streifen trug.  Hinweise: Tel. 0561/9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.