Fünf Tests im Überblick

KVG schließt Prüfung ihrer 22 neuen Straßenbahnen ab

+
Sorgt für die Sicherheit: KVG-Mitarbeiter Andreas Rohrbach sperrt den Bahnübergang an der Strecke zwischen Mattenberg und dem VW-Werk. Hier prüft die KVG die Bremsen ihrer neuen Straßenbahnen.

Kassel. Wer sein Auto vom Händler abholt, kann damit sofort losfahren. Bei Straßenbahnen ist das anders. Sie müssen zunächst eine Reihe von Tests bestehen, bevor ihr Arbeitsalltag beginnt.

Bald hat die letzte von 22 neuen Trams der Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) alle Tests bestanden. Wir erklären fünf Prüfungen für eine Kasseler Straßenbahn.

1. Kurven und Abstände

Straßenbahnnetze stammen aus einer Zeit, in der es wenig bis keine Normen gab. Deswegen unterscheiden sie sich von Stadt zu Stadt. Eine Straßenbahn, die in Kassel um jede Ecke kommt, könnte anderswo entgleisen oder mit anderen Trams kollidieren, weil die Kurven dort für sie zu eng sind. Zwar wird die Fahrt einer neuen Bahn im Kasseler Netz am Computer simuliert, einen realen Test vor Ort kann das aber nicht ersetzen. Deswegen musste eine der 22 neuen Trams das gesamte Kasseler Schienennetz abfahren, um mögliche Engstellen zu finden.

2. Bremsen

Für ihren Bremstest sperrt die KVG die Schleife zwischen Mattenberg und dem VW-Werk. Dort müssen die beiden unabhängigen Bremssysteme jeder Straßenbahn zeigen, wie sie in verschiedenen Situationen reagieren. So muss die Bahn bei einer Gefahrenbremsung aus Tempo 70 in 69 Metern zum Stehen kommen. Zum Vergleich: Ein Auto bräuchte um die 25 Meter.

3. Türen

Die Türen einer Kasseler Straßenbahn dürfen maximal mit einer Kraft von 20 Kilogramm auf einen eingeklemmten Gegenstand pressen. Die Schließkraft wird mit der Druckmessdose, einer Art Waage, die zwischen der Tür eingeklemmt wird, gemessen. Ist der eingeklemmte Gegenstand breiter als einen Zentimeter, muss sich die Tür wieder öffnen.

4. Stromversorgung

Die Oberleitungen für die Kasseler Straßenbahnen sind im Zickzackkurs verlegt. Das hat den Vorteil, dass die Metallbügel, mit dem die Straßenbahnen an den Leitungen entlanglaufen, um den Strom abzunehmen, nicht so schnell an einer Stelle verschleißen. Die KVG testet mit einer Kamera, die unterhalb des Stromabnehmers angebracht wird, ob der Metallbügel überall Kontakt zu dem Stromnetz hat und nicht irgendwo ins Leere greift.

5. Lautstärke

Auch der Lärm, den die neuen Bahnen verursachen, wird überprüft. Laut Bundesumweltministerium dürfen in einer Wohnung tagsüber von einer Straßenbahn nicht mehr als 64 Dezibel zu hören sein. Das ist etwa so laut wie Lärm in einer Kantine.

Auf Kassel zugeschnitten

Straßenbahnnetze unterscheiden sich stark, sagt Karsten Kamutzki, Leiter der KVG-Fahrzeugsparte. In Kassel müssen beispielsweise größere Steigungen überwunden werden als in Hamburg. Eine Bahn zu bauen, die in vielen Städten eingesetzt werden kann, sei zwar möglich, aber nicht sinnvoll. „Eine solche Bahn hat Komponenten, die wir in Kassel nie brauchen und ist viel teurer als speziell für uns zugeschnittene Trams“, sagt der 38-Jährige.

Der Nachteil: Durch die fehlenden Standards seien die vielen Tests im Vorfeld der Inbetriebnahme im KVG-Netz notwendig.

Von Juri Auel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.