Alszus: Heute 18 Uhr letzte Sendung im OKK mit Interview einer Erdbeere

Kassel. Heute gibt es zum letzten Mal die Alszus-Nachrichten im Offenen Kanal Kassel: Die Nachrichtensendung, von Redakteuren der HNA produziert, wird eingestellt. Besonderes Schmankerl in der letzten Sendung: Chefredakteur Horst Seidenfaden interviewte eine Erdbeere.

Als Anspielung auf die Äußerungen der documenta-Chefin Carolyn Christov-Bakargiev - sie möchte ein Wahlrecht für Hunde und Erdbeeren - führte Horst Seidenfaden ein nicht ganz ernst gemeintes Interview mit der Beere (alias HNA-Redakteur Wilhelm Ditzel).

Lesen Sie auch:

- documenta-Chefin will Wahlrecht für Hunde und Erdbeeren

1573 Mal wurden Neuigkeiten aus der Region ausgestrahlt. Gleichwohl ist heute Schluss. Denn die HNA, die schon seit Jahren nicht nur in gedruckter Form, sondern auch im Internet auf www.hna.de erfolgreich ist, hat mittlerweile auch einen Radiosender im Internet - und www.radiohna.de hat eine größere Reichweite als der Offene Kanal. Im Radio gibt es den ganzen Tag Programm mit Informationen und Musik.

Auf dem bisherigen Sendeplatz von Alszus im TV wird zur documenta das doc.tv ausgestrahlt.

Rubriklistenbild: © HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.