1. Startseite
  2. Kassel

Mann bringt Cantus-Bahn zur Schnellbremsung im Kasseler Bahnhof Wilhelmshöhe

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Bahnhof Wilhelmshöhe
Ein Mann ist am Mittwochmittag ins Gleisbett des Bahnhofs Wilhelmshöhe gesprungen. ©  Dieter Schachtschneider

Ein Mann ist am Mittwoch um 13.50 Uhr vom Bahnsteig 10 in die Gleise des Bahnhofs Wilhelmshöhe gesprungen und hat eine Cantus-Bahn zu einer Schnellbremsung gezwungen.

Kassel - Laut Ibrahim Aras, Sprecher der Bundespolizei, kam die Bahn 20 Meter vor der Person zum Stehen. Anschließend verließ der unbekannte Mann die Gleise und flüchtete in Richtung Innenstadt. Verletzt wurde niemand. Das Gleis 10 musste von 13.58 Uhr bis 14.10 Uhr komplett gesperrt werden, wodurch acht Züge insgesamt 120 Minuten Verspätung hatten.

Der Mann hat braune, mittellange Haare, 1,80 Meter groß, schwarzes T-Shirt und schwarze Hose, Adidas-Rucksack.

Hinweise an die Bundespolizei unter 0561/81616-0.  (use)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion