So schön wird der Karneval: Das sind die Kostümtrends

+
Ola Mexiko: Model Katharina präsentiert ein Outfit aus wärmeren Gefilden. Für die HNA schlüpfte sie auch in andere Kostüme.

Kassel. Die tollen Tage rücken immer näher. Wer sich für ein Nonnen- oder Mönchkostüm entschieden hat, könnte dumm aus der Wäsche gucken. Denn diese Kostüme sind nicht mehr gefragt.

Das erklärt Dirk Vogel, Inhaber vom Kostümgeschäft Ziege & Harjes in Kassel. Bei ihm können sich Narren passend einkleiden, Kostüme kaufen oder leihen.

Der Karnevalsexperte zur HNA: „Im Trend sind farbenfrohe Kostüme aus den 70er- Jahren oder eine Astronauten- Verkleidung.“ Bei den Kindern seien vor allem Tierkostüme angesagt.

Einziger Kostümverleih

Vogel hat zwei Richtungen von Karnevalisten ausgemacht: „Es gibt einmal die, denen ein angeklebter Bart reicht und die, bei denen alles zusammenpassen muss.“

Denen bietet er den einzigen Kostümverleih in Kassel an, er hat allein im Verleih 400 Kostüme. Da erlebt er manchmal auch skurrile Wünsche. „Ich wurde mal gefragt, ob man bei mir auch Vampirzähne ausleihen könnte.“ Das geht natürlich nicht.

Sein Kundenkreis ist in den vergangenen Jahren etwa gleich geblieben. Trotz der Konkurrenz aus dem Internet. „Im Netz kann man Kostüme nur kaufen, und die passen ja nicht immer, weil die Größen so unterschiedlich ausfallen“, sagt Vogel.

Er meint, keinen Trend zu verpassen. Im vergangenen Jahr war bei ihm der Clown noch der Ladenhüter. „Jetzt habe ich schon drei Kostüme vermietet“, sagt er.

Schlecht für Karnevalsveranstalter: Konfetti ist zurück. Die kleinen Papierschnipsel finden kiloweise Abnehmer. Wer schon einmal auf einer Faschingsveranstaltung mit Konfettiregen war, hat eine leise Vorstellung davon, wie aufwendig die Aufräumarbeiten sind.

Model Katharina testet Kostüme für Karneval

Je näher das eigentliche Karnevalswochenende rückt, umso kleiner wird natürlich die Auswahl der Kostüme. Model Katharina Pronewitsch (25) hat sich noch rechtzeitig in dem Kostümverleih umgeschaut. Nach einigen Verkleidungen steht für sie fest: „Ich werde Froschkönigin.“ Fehlt nur noch der passende Prinz.

Von Daniel Schneider

Service:

Die Preise variieren je nach Modell. Das mexikanische Modell kostet im Verleih über ein Wochenende 15 Euro. Das Kostüm der Froschkönigin gibt es nur im Verkauf und kostet 39,90 Euro. (dts)

www.ziege-harjes.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.