Vermeintliche Schornsteinfeger waren Trickdiebe

Kassel. Sie brachten kein Glück, sondern verursachten einen Polizeieinsatz: Ein älteres Ehepaar ist am Montagnachmittag von zwei Trickdieben in seinem Reihenhaus am Memelweg (Bad Wilhelmshöhe) dreist bestohlen worden.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch erschienen um 15 Uhr zwei Männer an der Haustür und erklärten der 87-jährigen Frau, dass sie die neuen Schornsteinfeger seien.

Einer der beiden habe ein Eimerchen und eine Bürste dabei gehabt. Während der eine Mann sich mit der Frau unterhielt, bat der andere darum, schon mal den Schornstein von Dachboden und vom Keller aus begutachten zu dürfen. Die Gelegenheit nutzte der Mann offenbar, um alle für ihn erreichbaren Schränke und Behältnisse im Haus zu öffnen und zu durchwühlen.

Dabei fand er diversen Goldschmuck, eine Uhr und verschiedene Ketten. Ein genauer Überblick über die gestohlenen Gegenstände besteht noch nicht. Erst nachdem beide Männer sich verabschiedet hatten, entdeckte die Seniorin die geöffneten und durchwühlten Schränke.

Beide Tatverdächtige sollen etwa 1,85 Meter groß und schlank gewesen sein. Sie sprachen Deutsch ohne Akzent. Einer der Männer sei blond, der andere schwarzhaarig gewesen. Einer der Männer habe eine dunkle Hose und ein graues Sweatshirt getragen, die Bekleidung der zweiten Person ist nicht bekannt. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/ 9100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.