Schotter neben den Kaskaden

Serpentinenweg im Kasseler Bergpark wird neu angelegt

Serpentinen zwischen Herkules und Kaskadenrestaurant: Hier wird bis zum Jahresende der Weg saniert. Er ist trotz Einschränkungen weiter nutzbar.
+
Serpentinen zwischen Herkules und Kaskadenrestaurant: Hier wird bis zum Jahresende der Weg saniert. Er ist trotz Einschränkungen weiter nutzbar.

Im Vergleich zu den Großbaustellen Herkules, Löwenburg und Weißensteinflügel sind die Arbeiten neben den Kaskaden eher bescheiden. Und doch fallen sie auf.

Kassel - Immerhin liegen auf den Serpentinen zwischen dem Herkules und dem Kaskadenrestaurant Schotterhaufen. Der Weg habe zuletzt sehr gelitten, sagt Lena Pralle, Sprecherin der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK). Er wurde von schweren Baufahrzeugen genutzt, die bei der Sanierung der Wasserläufe zum Einsatz kamen. Teilweise standen an den Kaskaden ein halbes Dutzend Kräne, die für den Transport der Baumaterialien benötigt wurden. Mittlerweile ist die Sanierung schon eine Weile abgeschlossen. Das Wasser versickert nicht mehr in löchrigen Fugen und zwischen gesprungenen Steinen. Doch die Arbeiten haben Spuren hinterlassen.

Nach Angaben der Bauabteilung der MHK müssen zahlreiche Schlaglöcher ausgebessert werden. Zudem bekommt der Weg auf seiner gesamten Länge einen neuen Belag. Der wird dann so aussehen wie die anderen Fußwege im Bergpark und kein Flickenteppich mehr sein. Bis zum Jahresende sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. So lange müssen sich Fußgänger und Radfahrer noch auf Behinderungen einstellen. Es sei aber weiterhin erlaubt, den Weg zu nutzen, sagt Lena Pralle. Man müsse allerdings damit rechnen, dass es Einschränkungen durch die Arbeiten gebe.

Der Weg entlang der Kaskaden ist übrigens Teil des Herkules-Wartburg-Wanderweges. Nach dem Abschluss der Arbeiten sollte der ein besonders attraktiver Abschnitt sein. Auch wenn es trotz des neuen Belages bergauf ganz schön anstrengend ist. (tos)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.