Schüsse in der Kasseler Nordstadt: Zwei Menschen verletzt

Kassel. Zwei serbische Brüder aus Kassel, 27 und 30 Jahre alt, sind am Montagabend gegen 20.30 Uhr von einem 25-jährigen Algerier auf dem Parkplatz des Penny-Marktes an der Wiener Straße durch Schüsse verletzt worden.

Anschließend attackierten die beiden Verletzten den Schützen. Nach Angaben von Polizeisprecherin Sabine Knöll geht der Tat möglicherweise ein seit Wochen schwelender Streit zwischen dem Algerier und den Brüdern voraus. Die drei trafen sich am Montagabend offenbar zufällig auf dem Parkplatz. Der 27-jährige Serbe habe im Auto gesessen und auf seinen Bruder gewartet. Der 25-jährige Schütze habe seine Pistole gezogen und mehrere Schüsse auf seine Kontrahenten abgegeben. Der 27-Jährige im Auto habe dabei einen Oberschenkeldurchschuss erlitten. Sein Bruder wurde durch einen Streifschuss am Arm verletzt.

Nachdem er am Bein verletzt worden war, sei der 27-Jährige mit seinem Auto auf den Schützen zugefahren. Der sei von dem Fahrzeug erfasst und auf den Boden geschleudert worden. Als der Algerier anschließend die Flucht in Richtung Struthbachweg ergriff, sei er von den verletzten Brüdern verfolgt worden. Nach 300 Metern hätten sie ihn eingeholt und zusammengeschlagen. Eine Streifenwagenbesetzung habe bei den beiden Brüdern ein Beil, einen Teleskopschlagstock sowie ein Messer sicherstellen können. In der Nähe des 25-jährigen Algeriers hätten die Beamten auch eine Pistole gefunden.

Nach dieser blutigen Auseinandersetzung mussten der Algerier sowie der 27-jährige Serbe in Krankenhäuser eingeliefert werden. Der mutmaßliche Schütze wurde bei der anschließenden Auseinandersetzung so schwer verletzt, dass er am Dienstag noch nicht vernehmungsfähig war. Die Staatsanwaltschaft Kassel hat einen Haftbefehl wegen eines versuchten Tötungsdelikts beantragt. Gegen die Brüder wurde eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung vorgelegt. (use)

Aus Rücksicht auf Opfer und Angehörige haben wir die Kommentarfunktion unter diesem Artikel gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.