Schulden der Stadt Kassel sinken auf 480 Millionen Euro

Kassel. Die Schulden der Stadt Kassel werden bis zum Ende des Jahres voraussichtlich auf etwa 480 Millionen Euro sinken. Ein Jahr zuvor lag der Schuldenstand noch bei 743 Mio. Euro. Hintergrund des Schuldenabbaus ist die Vereinbarung mit dem Land Hessen zur Entschuldung (Schutzschirm).

Das Land hatte 260 Mio. Euro der Kasseler Schulden übernommen. Aus eigener Kraft baut die Stadt 2013 zudem 2,9 Mio. Euro Schulden ab.

Der Haushaltsplanentwurf für das Jahr 2014 sieht bislang noch einen Fehlbetrag von 21 Mio. Euro vor. Stadtkämmerer Dr. Jürgen Barthel (SPD) geht aber davon aus, dass dieses Defizit verringert werden kann. Am Montag, 9. Dezember, soll der Haushaltsplan von den Stadtverordneten beschlossen werden. (bal)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.