Unfallflucht

Schwarzer Renault Scenic nach Unfall in Kassel gesucht

Kassel. Nach einem schwarzen Renault Scenic, Baujahr 2009 bis 2012, suchen die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Polizei.

Ein solches Fahrzeug verursachte nach derzeitigem Ermittlungsstand Ende August in der Querallee einen Schaden an einem geparkten Pkw. Der Renault-Fahrer war jedoch von der Unfallstelle abgehauen.

Ereignet haben muss sich der Unfall in der Zeit zwischen Samstag, 25. August, 18 Uhr, und Sonntag, 26. August, 9 Uhr, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit. Ein 36-Jähriger aus Kassel hatte seinen grauen Nissan Kompaktvan am rechten Fahrbahnrand der Querallee –in Höhe der Hausnummer 22 – abgestellt. Der Fahrer des Renault Scenic war offenbar aus Richtung Wilhelmshöher Allee gekommen und in Richtung Friedrich-Ebert-Straße unterwegs. Dabei hatte er den geparkten Nissan aus unbekannten Gründen gestreift und an diesem einen Schaden an der gesamten linken Fahrzeugseite in Höhe von 3000 Euro hinterlassen.

Hinweise: Tel. 0561/9100

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.