Schwarzer BMW X5 in Kirchditmold geklaut - keine Spur vom Fahrzeug

Kassel. Einen schwarzen BMW X5 hat ein bislang noch unbekannter Täter in der Nacht zum Montag um kurz vor 3 Uhr in der Wahlershäuser Straße im Kasseler Stadtteil Kirchditmold entwendet.

Aktualisierung

Dieb stellte BMW in Einfahrt ab

Bei dem neuwertigen Wagen, der einen Wert von rund 50.000 Euro haben soll, handelt es sich um ein Firmenfahrzeug. Der Wagen war zum Zeitpunkt des Diebstahls auf einem Parkplatz neben dem Wohnhaus in der Wahlershäuser Straße abgestellt und ordnungsgemäß verschlossen worden.

Die Lebensgefährtin des Fahrzeugnutzers wurde gegen 2:55 Uhr wach, weil sie Geräusche und das Anlassen eines Fahrzeugs hörte. Als sie aus dem Kinderzimmerfenster der Wohnung auf die Straße schaute sah sie, wie ein etwa 40 Jahre alter Mann gerade den BMW rückwärts auf die Straße rangierte und mit dem Wagen in Richtung Hessenallee davonfuhr.

Die um 2:57 Uhr per Notruf 110 verständigten Polizisten leiteten sofort eine Fahndung nach dem gestohlenen Wagen ein. Diese blieb aber bislang erfolglos.

Tank war fast leer

Auch die ersten Ermittlungen der Beamten des Polizeireviers Südwest und des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kripo erbrachten noch keinen Hinweis auf den Verbleib des Fahrzeugs. Im Fahrzeugtank soll sich nur noch eine geringe Menge Treibstoff befunden haben, die nach Angaben des Nutzers vermutlich nur für eine Strecke von etwa 150 Kilometern reichen würde. Auch die Ermittlungen im regionalen Tankstellennetz führten bislang zu keinen neuen Erkenntnissen.

Der BMW X5 ist Baujahr 2011, hat bis auf eine Anhängerkupplung die Vollausstattung und ist zur Zeit mit Winterreifen auf schwarzen Alufelgen ausgerüstet. Im Fahrzeug befanden sich zum Zeitpunkt des Diebstahls eine Damendaunenweste, mehrere CDs sowie eine Fernbedienung. Die Zeugin, die den Täter nur im Wagen beim Wegfahren kurz sehen konnte, beschreibt ihn als etwa 40 Jahre alt und mit schmalem Gesicht. Der Mann sei schlank gewesen und habe kurze, helle Haare gehabt. Die weiteren Ermittlungen führt das ZK 30 des PP Nordhessen.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Telefon: 0561 – 9100. (ots/eul)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.