Schwarzfahrer attackierte Kontrolleur

Vellmar. Ein 35-jähriger Mann aus Bad Arolsen soll am Dienstagabend gegen 18 Uhr einen Zugbegleiter in einer Regiotram Richtung Korbach bei einer Fahrscheinkontrolle mehrfach mit Faustschlägen attackiert haben.

Der 35-Jährige wurde im Bahnhof Obervellmar festgenommen. Nach Angaben von Klaus Arend, Sprecher der Bundespolizeiinspektion Kassel, waren der 35-Jährige und sein 33-jähriger Begleiter beide ohne Fahrkarte unterwegs und standen offensichtlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

Mit Messer gedroht

Bei der Festnahme im Bahnhof Obervellmar sei der 35-Jährige auf die Bundespolizisten losgegangen und drohte den Beamten mit einem Messerangriff. „Durch einen Schlagstockeinsatz und einfache körperliche Gewalt konnten die Polizisten den Angriff abwehren und den Randalierer mit Handschellen fesseln“, sagt Arend. Bei der Durchsuchung des Mannes sei ein Messer mit einer 8,5 Zentimeter langen Klinge sichergestellt worden. Verletzt wurde niemand.

Strafverfahren eingeleitet

Zudem habe der 35-Jährige die Beamten bespuckt und beleidigt. Er muss sich in einem Strafverfahren wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Gegen beide Männer wurde zudem ein Strafverfahren wegen Erschleichen von Leistungen eingeleitet. (use)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.