200.000 Euro Schaden

Nach schwerem Unfall auf A7 mit vier Lkw: Fahrer außer Lebensgefahr

Kassel. Ein schwerer Verkehrsunfall mit vier Lastwagen hat sich am frühen Donnerstagabend auf der A7 zwischen Kreuz Kassel-Mitte und Kassel-Ost ereignet. Dabei wurde ein Lastwagenfahrer schwer verletzt. Er ist laut Polizei inzwischen außer Lebensgefahr.

Ein 54-jährige Lkw-Fahrer aus Berlin, der zur Unfallzeit gestern gegen 17.25 Uhr mit dem Sattelzug einer Spedition aus dem Landkreis Siegen-Wittgenstein auf der A7 in Richtung Norden unterwegs war, hatte offenbar aus Unachtsamkeit das Stauende auf der A 7 zwischen dem Autobahnkreuz Kassel-Mitte und d

Zuletzt aktualisiert um 12.25 Uhr. 

er Anschlussstelle Kassel-Ost übersehen und war aus Unachtsamkeit auf einen Lkw aufgefahren, der dadurch zwei weitere Lkw aufeinander schob. Der Mann wurde dabei schwer verletzt und musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Laut Polizei befindet er inzwischen aber nicht mehr in Lebensgefahr. Neben dem 54-Jährigen wurde noch ein 53 Jahre alter Lkw-Fahrer aus Münster leicht verletzt. Die beiden Fahrer der vorderen Lkw, ein 61-jähriger Pole und ein 44-jähriger Tscheche, blieben unverletzt.

Die Autobahn blieb für mehr als zwei Stunden voll gesperrt, weil sich die Bergungsarbeiten aufwändig gestalteten und ein Kran sowie ein Rettungshubschrauber im Einsatz waren. Außerdem mussten die Fahrspuren von Öl und Diesel befreit werden. Der es entstand ein Schaden von 200.000 Euro. Zwischenzeitlich gab es im Feierabendverkehr einen Stau von mehr als zehn Kilometern, der sich nur langsam auflöste. Auch am Platz der Deutschen Einheit kam es zu erheblichen Behinderungen. (rpp/ius/sal)

Fotos: Schwerer A7-Unfall mit vier Lastwagen in Kassel

Schwerer A7-Unfall mit vier Lastwagen in Kassel

Rubriklistenbild: © Feuerwehr

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.