Fahrer ließen kaum Platz für Einsatzkräfte

Chaos auf der A7: Lkw-Fahrer bei Unfall eingeklemmt, Auto im Stau in Brand

Kassel. Wegen mehrerer Verkehrsunfälle war die Autobahn 7 zwischen Kassel-Nord und Lutterberg in der Nacht zum Donnerstag mehrere Stunden lang voll gesperrt. Ein Lkw-Fahrer war ungebremst auf einen Stau aufgefahren und wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Wie die Polizei mitteilt, hatte sich der Unfall gegen 22.45 Uhr ereignet. Demnach hatte ein 30-jähriger Rumäne ein Stauende zu spät erkannt und war bei voller Geschwindigkeit auf einen weiteren Lkw aufgefahren.

Der 30-Jährige wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Elisabethkrankenhaus gebracht.  Zudem lief laut Polizei Kraftstoff an der Unfallstelle aus. Ein 56-Jähriger aus Ulm, der den vorausfahrenden Lkw gelenkt hatte, wurde mit einem Schock ins Krankenhaus gebracht. 19 Feuerwehrleute und acht Rettungsdienstkräfte waren laut Kasseler Feuerwehr dabei im Einsatz. Der Schaden an den Fahrzeugen beträgt 105.000 Euro.

Nachdem die Verletzten versorgt waren, kam es in der Nähe der Unfallstelle zu einem erneuten Auffahrunfall, an dem diesmal drei Lastzüge beteiligt waren.  Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt.

Aktualisiert um 7.35 Uhr

Auch nach der Bergung der Unfallfahrzeuge staute sich der Verkehr noch auf über zehn Kilometern, um 7 Uhr am Donnerstag stockte es auch zwischen den Kasseler Anschlussstellen Nord und Mitte. Innerhalb des Staus fing in der Nacht zudem ein Auto Feuer, wurde laut den Einsatzkräften aber vor Eintreffen der Feuerwehr weitgehend von anderen Autofahrern gelöscht. 

Vollsperrung nach Lkw-Unfall

Lkw-Fahrer bei Unfall auf A7 eingeklemmt - Vollsperrung in der Nacht

Laut Feuerwehr hatten die Einsatzkräfte große Probleme zu den Unfallorten vorzudringen, weil teilweise drei Lkw nebeneinander auf der Autobahn standen und den Weg zum Einsatzort blockierten. (sal)

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Kassel

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.