Von Lohfelden nach Gelsenkirchen

Alstom: Schwertransport rollt Montagabend durch Kreis und Stadt Kassel

+

Kassel. Die Firma Alstom transportiert am Montagabend ab 20 Uhr einen 262 Tonnen schweren Röhrenkondensator von Lohfelden durch Kassel nach Gelsenkirchen. Mit einer Länge von 55 Metern und einer Breite von 5,20 Meter wird der Transporter durch die engen Straßen manövriert.

Alles Aktuelle zum Schwertransport gibt es in unserem Blog Kassel-Live.

Begleitet wird der Lastwagen von vier Polizeifahrzeugen,die durch Straßensperrrungen und das Umleiten des Verkehrs für eine freie Fahrt sorgen sollen.

Außerdem sind Mitarbeiter von Alstom dabei, die gegebenenfalls Straßenschilder abmontieren, die im Weg stehen. Die voraussichtliche Ankunft in Kassel ist für 22.30 Uhr geplant. Die Aktion soll bis in die Nacht dauern.

Die geplante Route des Transports:

Von Alstom in Lohfelden geht es in Richtung Vollmarshausen. An der Kaufunger Papierfabrik vorbei, soll der Transport an der Anschlussstelle Kassel Ost auf die A7 fahren, verlässt die Autobahn an der Anschlussstelle Kassel Nord und fährt am Hallenbad Ost  vorbei Richtung Leipziger Straße.

Vom Platz der Deutschen Einheit fährt der Schwertransport in Richtung Innenstadt über die Fuldabrücke - dann geht es zum Holländischen Platz und weiter auf der Holländischen Straße auf der B7 in Richtung Obervellmar.

Von Obervellmar aus soll der Transport Richtung Espenau fahren, danach über Warburg, Diemelstadt, Brilon, Dortmund, Bochum nach Gelsenkirchen. (bek/jbg)

Fotos, ein Video sowie weitere Informationen zum Schwertransport gibt es am Dienstagmorgen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.