Die stellvertretende Leiterin der Engelsburg starb im Alter von 51 Jahren

Schwester Elisabeth Morell ist tot

Schwester Elisabeth starb 51-jährig in Kassel. Foto: nh

Kassel. Die stellvertretende Schulleiterin des Engelsburg-Gymnasiums, Schwester Elisabeth Ursula Morell, ist tot: Sie starb überraschend am späten Dienstagabend, 25. September. Die katholische Ordensfrau war erst im vergangenen Monat 51 Jahre alt geworden.

„Die ganze Schule ist fassungslos und unbeschreiblich traurig“, sagt Angela Reiss, die Lehrerin an der Engelsburg ist.

Schwester Elisabeth war seit Beginn des Schuljahrs 2011/2012 die stellvertretende Schulleiterin des Engelsburg-Gymnasiums. Dort hat die im oberbayerischen Landsberg am Lech geborene Frau 1981 Abitur gemacht. 1982 trat sie der Ordensgemeinschaft der Schwestern der Heiligen Maria Magdalena Postel in Heiligenstadt bei.

Sie studierte an der Universität Münster die Fächer Mathematik und Geografie und kehrte 1994 als Lehrerin an das Engelsburg-Gymnasium zurück. Zuvor leitete sie acht Jahre lang den Schwesternkonvent in Kassel.

Im Totenbrief, den Generaloberin Schwester Aloisia Höing verfasst hat, heißt es: „In der Schule war es ihr ein großes Anliegen, den Einzelnen im Blick zu haben und die Schule im christlichen Sinn und im Geist der Ordensgemeinschaft mitzugestalten.“ Besonders wichtig sei ihr gewesen, dass sich die jüngsten Schüler schnell an der Schule zu Hause fühlen. In der Ordensgemeinschaft habe sie ihre kreativen Fähigkeiten eingebracht, um anderen Freude zu machen. „Schüler und Lehrer schätzten ihre liebenswürdige, zugewandte und offene Art. Ihr plötzlicher Tod hinterlässt eine schmerzliche Lücke.“

„Schwester Elisabeth war ein zurückhaltender, bestimmter und liebevoller Mensch“, sagt Angela Reiss. „Sie war bei Schülern und Kollegen gleichermaßen beliebt.“

Das Kollegium und die Klassen, in denen Schwester Elisabeth unterrichtete, gedenken ihrer heute in einer internen Trauerfeier. Die Beisetzung findet am 1. Oktober auf dem Friedhof des Bergklosters Bestwig im Sauerland statt. (chr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.