Endspurt bei den Arbeiten am Auedamm

Das neue Auebad wird pünktlich fertig

+
Saubermann bei der Arbeit: Jürgen Heinrich reinigt am Rande des 50-Meter-Beckens im Hallenbad die Fliesen. Draußen sind noch die Bagger zu sehen, die in dem noch nicht ganz fertigen Bereich Richtung Sprungturm im Einsatz sind.

Kassel. Auch wenn man das bei einem flüchtigen Blick über den Bauzaun kaum glauben mag: Das riesige Kombi-Bad am Auedamm wird pünktlich fertig. Das versichert Ingo Pijanka, der Sprecher der städtischen Werke, die das 32 Millionen Euro teure Bad im Auftrag der Stadt betreiben werden.

Am Mittwoch, 10. Juli, ist es endlich so weit. Dann ist Kassel um eine Attraktion am Fuldaufer reicher. Dann werden auch die Bagger und Baucontainer verschwunden sein.

Nicht jeder Winkel im Außenbereich wird zu diesem Zeitpunkt schon nutzbar sein. So gibt es zwischen Schwimmhalle und dem Becken mit dem Zehnmeter-Sprungturm einen Bereich, in dem das Gras noch wachsen muss. Trotzdem sehen die Außenanlagen, auf denen Rollrasen als Liegefläche verlegt wurde, schon einladend aus.

Bis zur Eröffnungsfeier mit offiziellen Gästen am Freitag werden die Fliesen und Becken gereinigt. „Alle Bereiche, die ab Mittwoch von Schwimmbadbesuchern genutzt werden, sind dann auch fertig“, sagt Werke-Sprecher Pijanka. Beim Probebetrieb zwei Tage vorher sollen sich alle Abläufe einspielen. Das Auebad wird vom Kassenhäuschen bis zum Bademeister Arbeitsplatz für 35 (im Winter) bis 40 Beschäftigte der Städtischen Werke.

Die neue Bushaltestelle vor dem Eingang des kombinierten Frei- und Hallenbades wurde mit den anderen Haltepunkten am Auedamm bereits zum Hessentag ausgebaut. Die Buslinie 16 soll das Bad jetzt ganzjährig im Halbstundentakt anbinden. Bisher fuhr dieser Bus nur im Sommer.

Fotos: Ein Blick ins Bad

Blick ins neue Auebad

Für die Parkplätze 150 Meter rechts und links vom Bad werden Gebühren fällig (ein Euro für anderthalb Stunden, drei Euro für fünf Stunden).

Von Thomas Siemon

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.