"Ekelhafter Angriff"

Schwulenreferat an Uni mit Kot beschmiert: Referent geschockt

Kassel. Das Schwulenreferat des Asta (Allgemeiner Studierendenausschuss) an der Uni Kassel ist am Wochenende mit Kot beschmiert worden. Wer hinter der Attacke auf die Anlaufstelle für homosexuelle Studenten steckt, ist noch unklar.

Sascha Apazell traute seinen Augen kaum, als er am Montagmorgen das Schwulenreferat auf dem Uni-Campus für die Sprechstunde aufschließen wollte: Die Tür, das Schlüsselloch, die Fenster waren mit Kot beschmiert. „Ich war geschockt“, sagt der Referent des Autonomen Schwulenreferats des Asta (Allgemeiner Studierendenausschuss).

„Wir sind angewidert von diesem ekelhaften und unverschämten Angriff“, sagte auch Asta-Vorsitzender Eike Ortlepp. Zu den Tätern und ihren Motiven gibt es noch keine Erkenntnisse. Die Hochschulleitung kündigte an, Strafanzeige zu stellen. „Die Uni Kassel verurteilt die Tat“, sagt Sprecher Sebastian Mense. „Homophobie hat hier keinen Platz.“

Möglicherweise gebe es einen Zusammenhang mit der aktuellen Debatte um homosexuelle Partnerschaften nach dem Outing von Fußball-Star Thomas Hitzelsperger, sagte Schwulenreferent Sascha Apazell. „Es könnte sein, dass das für irgendjemanden der Anstoß war, sich gegen eine Schwuleneinrichtung zu wenden.“ Bisher habe er auf dem Campus keine Anzeichen von Schwulenfeindlichkeit bemerkt. Er könne sich vorstellen, dass die Täter von außerhalb der Uni kommen.

Schnelle Reinigung

In jedem Fall zeige die Attacke, so Apazell, „dass wir noch einen weiten Weg vor uns haben, bis alle Menschen gleichberechtigt in der Gesellschaft akzeptiert werden.“ Dafür werde sich das Autonome Schwulenreferat weiter einsetzen.

Wann genau die Tat passierte, ist noch ungeklärt. Zuletzt war das Schwulenreferat am Donnerstagabend besetzt, entdeckt wurden die Kot-Schmierereien am Sonntagabend von einem Wachdienst.

Wegen des verschmierten Türschlosses war ein Zutritt zum Schwulenreferat gestern nicht möglich, die Sprechstunde fiel aus. Bis zum Nachmittag hatte eine von der Uni beauftragte Reinigungfirma die Beschmutzungen aber entfernt.

Fotos: Schwulenreferat mit Kot beschmiert

Schwulenreferat der Universität mit Kot beschmiert

 

Rubriklistenbild: © HNA/Schachtschneider

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.