Frauen fühlten sich bedroht

Reisende mit Waffe bedroht? Polizeieinsatz im Bahnhof Wilhelmshöhe in Kassel

Am Samstagnachmittag gab es einen Einsatz der Bundespolizei im Bahnhof Wilhelmshöhe.
+
Am Samstagnachmittag gab es einen Einsatz der Bundespolizei im Bahnhof Wilhelmshöhe.

Am Samstagnachmittag kommt es zu einem Einsatz der Bundespolizei im Bahnhof Wilhelmshöhe in Kassel. Zwei Frauen fühlten sich bedroht.

Kassel - Selbstgespräche eines 71-jährigen Mannes in einem ICE haben am Samstag (13.11.2021) um 15.20 Uhr zu einem Polizeieinsatz im Bahnhof Kassel Wilhelmshöhe geführt.

Nach Angaben der Bundespolizei suchten die Beamten nach einem Mann, der laut Zeugenhinweisen zuvor Reisende mit einer Waffe gedroht haben soll. Der Mann habe im Zug identifiziert, festgenommen und durchsucht werden können. Weder bei ihm noch im Zug konnte allerdings eine Waffe gefunden werden.

Mann mit Schusswaffe im ICE? Polizeieinsatz am Bahnhof Wilhelmshöhe in Kassel

Nach 30 Minuten konnte der Zug weiterfahren, für den Festgenommenen war die Reise zu Ende. Laut Bundespolizei hatten zwei Frauen im Alter von 18 und 51 Jahren, welche im Zug von Hannover nach Kassel-Wilhelmshöhe im selben Wagen wie der 71-jährige Mann saßen, gehört, wie dieser offenbar mit sich selbst redete. Er äußerte wiederholt, dass er eine Schusswaffe dabei habe. Dadurch fühlten sich die beiden Frauen bedroht und informierten das Zugpersonal, das unverzüglich die Bundespolizei alarmierte.  

Die Bundespolizei bittet Reisende, die sich ebenfalls in dem Zug befanden und Angaben zu dem Fall machen können, sich unter Tel. 0561/81616-0 zu melden. (use)

Weil ein Zugbegleiter mutmaßlich in einem ICE mit einer Waffe bedroht wurde, kam es am Bahnhof Wilhelmshöhe in Kassel im vergangenen Jahr zu einem Einsatz der Bundespolizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.