1. Startseite
  2. Kassel

Schockanruf: Täter bringen Rentner in Kassel um 60.000 Euro

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Um 60.000 Euro haben Unbekannte am Donnerstag einen Senior aus dem Schwalm-Eder-Kreis mit der Masche des Schockanrufs gebracht.

Kassel – Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz hatten die Täter den Mann am Vormittag (19. Januar) angerufen, sich als Polizisten ausgegeben und ihn mit der Nachricht schockiert, sein Sohn habe einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht und müsse nun in Haft. Nur durch Zahlung einer Kaution ließe sich das noch abwenden, so die Betrüger.

Frau telefoniert mit ihrem Handy. Die Verbraucherzentrale warnt vor neuen Telefon-Betrugsmasche
Mit einem Schockanruf haben Betrüger einen Senior aus dem Schwalm-Eder-Kreis um seine Ersparnisse gebracht. (Symbolbild) © Arno Burgi/ dpa

Schockanruf von Betrügern: Polizei Kassel sucht nach Zeugen

Im Glauben, seinem Sohn zu helfen, habe der Rentner 60.000 Euro bereitgestellt und sich von den Tätern per Telefon nach Kassel lotsen lassen. In der Hansastraße (Vorderer Westen) übergab er am frühen Nachmittag das Geld, welches sich in einem roten Beutel mit blau-weißem Aldi-Logo befand, an einen vermeintlichen Behördenmitarbeiter. Nach dem Kontakt mit seinem echten Sohn sei der Schwindel im weiteren Verlauf leider erst zu spät aufgefallen, so der Polizeisprecher. (use)

Zeugen gesucht

Die Kripo bittet nun um Hinweise auf den Geldabholer, der etwa 18 Jahre alt gewesen sein soll und eine schwarze „Dreiviertel-Jacke“ mit Kapuze trug. Hinweise: Telefonnummer 0561 9100.

Mit einer ähnlichen Masche hatten zuletzt auch Betrüger in Göttingen Erfolg. Durch das Telefonat unter Druck gesetzt, übergab die Seniorin Geld und Schmuck an einen Kurier.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion