Mann schwebte in Lebensgefahr und benötigte dringend Hilfe

Er war aus Krankenhaus verschwunden: 78-Jähriger ist wieder da

Blaulicht
+
Ein vermisster 78-Jähriger ist wieder da

Ein Mann verschwindet aus einem Krankenhaus in Kassel, schwebt laut Polizei in Lebensgefahr. Nun ist er wieder aufgetaucht.

Update von Donnerstag (15.10.) 14.03 Uhr: Seit Mittwoch, 10.30 Uhr, wurde der 78-Jährige vermisst. Auch am Donnerstag fehlte von dem Mann zunächst jede Spur. Am Mittag gab die Polizei dann Entwarnung und teilte mit, dass der Mann in seiner Wohnung in Edermünde aufgetaucht sei. Dort traf ihn die Polizei nach einem Hinweis aus der Bevölkerung an.

Nach Angaben der Polizei vom Mittwoch bestand für den 78-Jährigen Lebensgefahr. Der Senior befand sich zur Behandlung in einem Krankenhaus in der Kasseler Innenstadt. Das Krankenhaus hatte der Mann am Mittwochmorgen unbemerkt verlassen. Er benötigte laut Polizei dringend ärztliche Hilfe.

Die Polizei bedankt sich bei allen, die die Suche unterstützt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.