COPD-Patientin bekommt leichtes Modell nicht bewilligt

Seniorin hat kein Geld für besseren Rollator - und hofft auf Hilfe

Zwei Senioren mit Rollator
+
Ein Rollator ermöglicht Teilhabe am Leben draußen – sofern das Modell zu den körperlichen Anforderungen passt.

Schwer Luft bekommen, immer wieder husten – darunter leidet eine Rentnerin jeden Tag. Ihr Leben ist durch COPD, eine fortschreitende und nicht heilbare Lungenkrankheit, geprägt.

Zu den typischen Symptomen zählen unter anderem Husten und Atemnot. Ein weiteres Problem, das ihren Alltag kennzeichnet: Sie kann sich außerhalb ihrer Wohnung ohne einen Rollator nicht mehr fortbewegen.

Maria B. leidet schon lange an COPD – die Abkürzung steht für den englischen Begriff „chronic obstructive pulmonary disease“. Das bedeutet so viel wie chronisch obstruktive Lungenerkrankung. Dabei kommt es zu einer Verengung, der Obstruktion der Atemwege. Sie nimmt im Verlauf der Krankheit meistens zu. Es treten Veränderungen an den Bronchien, Bronchiolen und dem Lungengewebe auf.

Diese schwere Erkrankung versucht Maria B. zu meistern. Doch der Rollator, den die Krankenkasse der alleinlebenden Rentnerin finanziert, ist zu schwer. Damit ließen sich kaum die vier Stufen von der Wohnungs- zur Haustür bewältigen, erzählt sie. Und auch beim Laufen selbst ist er so schwergängig, dass sie noch mehr als üblich in Atemnot gerät. Denn sie muss viel Kraft aufwenden, um ihn vor sich her schieben zu können.

Gerne hätte sie ein Rollator-Modell, das leichter ist. Leider bewillige ihr die Krankenkasse keinen neuen Rollator, sagt die Rentnerin. Das leichtere Modell kostet 170 Euro. Geld, das die Frau aus Südniedersachen von ihrer kleinen Rente nicht abzweigen kann.

Die Zuwendung aus dem Topf der Aktion Advent soll ihr diese Anschaffung ermöglichen – damit sie sich im Alltag leichter fortbewegen kann. Und damit sie mit ihrer Erkrankung nicht noch mehr belastet wird. (Helga Kristina Kothe)

Auch Sie können bedürftigen Menschen aus der Region über die Aktion Advent helfen. Hier gibt es alle Infos zur Aktion Advent.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.