Nachts im Flur angetroffen

Seniorin überraschte Einbrecher

+

Fasanenhof. Eine 84-jährige Frau hat am Sonntagmorgen um kurz vor 6 Uhr in ihrem Haus an der Klenzestaße (Fasanenhof) einen Einbrecher überrascht. Der flüchtete mit der Beute.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner war die Frau von Geräuschen im Haus wach geworden. Sie schaute nach und traf im Flur ihrer Erdgeschosswohnung den Unbekannten, der sofort die Flucht über den Hauseingang ergriff. Die Seniorin verständigte daraufhin sofort eine Mitbewohnerin des Hauses, die über den Notruf 110 die Kasseler Polizei informierte. Die Fahndung verlief bislang ohne Erfolg.

Laut Polizei ist der Täter möglicherweise durch eine unverschlossene Kellertür ins Haus gelangt. Von dort begab sich der Täter offenbar in die Erdgeschosswohnung und durchwühlte Schubladen und Schränke. Der Täter erbeutete Geld und Schmuck in noch unbekannter Höhe. Bei den Schmuckstücken soll es sich um eine Goldkette und drei Ringe handeln. Einer der Ringe soll aus Weißgold, besetzt mit Brillantsplittern bestehen.

Beschreibung: Der Einbrecher ist etwa 1,75 Meter groß und hat eine normale Figur. Er hat blonde, kurze Haare und trug ein graues Achsel-Shirt und eine graue Freizeithose.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.