Tatverdächtige standen in der Küche

Seniorin verjagte Diebinnen

Kassel. Zwei mutmaßliche Trickdiebinnen sind am Dienstag von einer couragierten Seniorin aus ihrer Wohnung in der Wilhelm-Schmidt-Straße (Bad Wilhelmshöhe) geworfen worden.

Wie die 92-jährige Frau berichtete, hätten um kurz nach 17 Uhr zwei Frauen an ihrer Wohnungstür geklingelt und angegeben, sie wollten einem anderen Hausbewohner 50 Euro übergeben. Da dieser aber nicht zu Hause sei, baten sie um einen Briefumschlag, um diesen dann in den Briefkasten werfen zu können. Während die Seniorin den Briefumschlag aus ihrer Wohnung holte, so Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch, schlichen beide Frauen hinter ihr her und standen plötzlich in der Küche. Die 92-Jährige sei misstrauisch geworden und habe die beiden energisch aufgefordert, sofort die Wohnung zu verlassen.

Die Jüngere war etwa 20 bis 25 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Sie hatte dunkle, schulterlange Haare und war schwarz gekleidet. Sie sprach Hochdeutsch. Die zweite Tatverdächtige sei vom Typ her eine Südosteuropäerin, die Deutsch mit Akzent gesprochen habe. Die dunkelhaarige Frau soll um die 40 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und korpulent sein. Sie trug bunte Bekleidung. (use)

Hinweise: Tel. 05 61/9100.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.