Am Flughafen Kassel Calden

Seniorin wollte mit Schlagring ab Kassel-Calden in den Urlaub fliegen

Kassel/Calden. Da bekommt der Begriff rüstige Rentnerin eine ganz andere Note: Eine 75-Jährige aus Kassel ist am Samstag am Flughafen Kassel-Calden mit einem Schlagring in der Tasche ertappt worden. Die Frau wollte den Schlagring mit auf die Reise nehmen und nach Fuerteventura fliegen.

Bei der Handgepäckskontrolle fand das Sicherheitspersonal den Schlagring, der sich in der Jackentasche der Frau befand. Die Bundespolizei stellte die Waffe daraufhin sicher.

Die Rentnerin habe angegeben, dass sie den Schlagring seit über 30 Jahren besitze, berichtet Klaus Arend, Sprecher der Bundespolizei in Kassel. Als Begründung sagte sie außerdem, dass sie nachts öfter mit dem Auto durch Kassel fahren würde und den Schlagring aus Sicherheitsgründen bräuchte. Aus diesem Grund wollte die 75-Jährige den Schlagring mit in den Urlaub nehmen.

Obwohl sie den Schlagring regelmäßig mit sich geführt haben soll, trat die 75-Jährige polizeilich noch nie in Erscheinung. Gegen die Frau wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Arend teilte auf HNA-Anfrage mit, dass die Seniorin nach Einschätzung der Polizei harmlos sei. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen durfte die Dame aus Kassel ihre Reise doch noch antreten – ohne Schlagring. (rud/mtg)

Die Kommentarfunktion wurde im Nachhinein gesperrt, weil die meisten Kommentare vom Thema abgewichen sind.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.