2016 war Vox zum Dreh schon einmal in Nordhessen

Shopping Queen: Guido Kretschmer sucht Kandidatinnen für Kassel

Die VOX-Show Shopping Queen von Designer Guido Maria Kretschmer kommt nach Kassel.
+
Die VOX-Show Shopping Queen von Designer Guido Maria Kretschmer kommt nach Kassel.

Die Vox-Show Shopping Queen von Guido Maria Kretschmer soll wieder in Kassel gedreht werden. Dafür sucht der Sender nun Kandidatinnen.

  • Vox-Show Shopping Queen soll wieder in Kassel gedreht werden
  • Dafür sucht der Sender neue Kandidatinnen
  • Schon 2016 wurde die Sendung in Kassel gedreht

„Was du brauchst? Du brauchst Geschmack. Und Hilfe.“ Mit Sprüche wie diesem begeistert Designer Guido Maria Kretschmer seine Fans in der Vox-Sendung „Shopping Queen“. Zum zweiten Mal nach 2016 soll nun wieder eine Shopping Queen aus Kassel gekürt werden.

Gedreht wird vom 17. bis 21. August, der Final-Drehtermin im September bei Guido Maria Kretschmer in Hamburg wird noch bekannt gegeben. Für die Kassel-Woche werden wie gewohnt fünf Kandidatinnen aus der Stadt und dem Landkreis gesucht. Sie bekommen je 500 Euro und dürfen sich damit zu einem bestimmten Motto ein Outfit zusammenstellen, das dann bewertet wird. Der Gewinnerin winken 1000 Euro.

Vox-Show Shopping Queen von Guido Maria Kretschmer: Bewerbungsunterlagen zur Show

Mitmachen können Frauen ab 18 Jahren aus Kassel, die in der Drehwoche ganztägig Zeit haben. Das Bewerbungsformular ist online zu finden auf mavies.de/shopping-queen. Weitere Infos gibt es via Telefon unter 0221-98239408.

Johanna Ewald aus Kassel hat 2018 hat bei der Fernsehshow Shopping Queen des Jahres den dritten Platz belegt. Gewonnen hat Luisa Verfürth aus Hannover.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.