Fragen und Antworten zum Silvesterfeuerwerk

Sicher ins neue Jahr böllern

+
Böller, Raketen und Batterien: Sascha Seeger (von links), Laurin Hedel und Patrick Walter, Verkäufer im Obi-Markt in der Hafenstraße, zeigen die vielen Möglichkeiten.

Kassel. Der Verkauf von Feuerwerkskörpern ist gestartet - und viele Kunden stürzten sich auf die Knaller, Böller und Raketen. Wir beantworten Fragen zum Silvesterfeuerwerk.

Ganz besonders gefragt in Baumärkten und in Kaufhäusern sind in diesem Jahr wieder die Feuerwerksbatterien, die mehrere Hundert Schüsse in den Nachthimmel jagen.

Auch für Marc Berger aus Kassel gehört das Böllern zu Silvester dazu, er schwört auf Batterien: „Man zündet sie einmal an und hat jede Menge Spaß.“ Vor den Regalen hatte der 33-Jährige die Qual der Wahl: eine Batterie mit 272 Schuss oder doch die mit 582? „Es muss laut krachen und bunt aussehen“, sagt er. Gleichwohl birgt das Abbrennen von Feuerwerk auch Gefahren: Zum richtigen Umgang mit Knallern und Raketen geben das Regierungspräsidium Kassel und die Feuerwehr Tipps:

Woher weiß ich, ob mein Feuerwerk geprüft und zugelassen ist? 

Auf jeder Packung befindet sich eines der folgenden Zulassungszeichen: „BAM PI-“ (Feuerwerk der Kategorie I) oder „BAM PII-“ (Kategorie II), jeweils gefolgt von einer Zahl auf der Packung. Im EU-Raum zugelassenes Feuerwerk ist mit dem CE-Zeichen und einer Registrierungsnummer versehen: „CE 0589-F1“ oder „CE 0589-F2“, plus einer Zahl.

Was sollte ich beim Zünden beachten? 

Raketen startet man am besten aus eingegrabenen Rohren oder einem leeren Getränkekisten mit Glasflaschen. Das Regierungspräsidium Kassel rät zu Wasserflaschen. Feuerwerkskörper nur im Freien zünden, niemals in der Nähe von Sperrmüll, Pappe und anderen brennbaren Gegenständen.

Was ist beim Zünden einer Batterie zu beachten? 

Batterie- und Verbundfeuerwerk sollte man auch vor dem Umkippen sichern - beispielsweise mit zwei Backsteinen auf jeder Seite oder mit großen Steinen die Batterie einrahmen.

Wo darf ich Feuerwerkskörper zünden? 

Das Abbrennen von Feuerwerk in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen ist verboten. Die Kasseler Feuerwehr erinnert daran, dass man auch zu Fachwerkhäusern einen Sicherheitsabstand von mindestens acht Metern einhalten muss. Verstöße können als Ordnungswidrigkeit geahndet werden.

Was mache ich bei Blindgängern? 

Wenn ein Feuerwerkskörper nicht richtig funktioniert, diesen auf keinen Fall noch einmal zünden. Man sollte einige Minuten warten, denn manchmal geht er doch noch hoch. Bei Batterien sollte man sich gedulden, sie verfügen über eine Ersatzanzündung und können auch nach einer längeren Verzögerung noch starten. Blindgänger sollte man in einem Wasserbad entschärfen und entsorgen, damit keine Kinder damit spielen.

Was ist bei der Entsorgung von Feuerwerkskörpern zu beachten? 

Gezündete Feuerwerkskörper nie sofort in die Mülltonne werfen, denn Glutreste können einen Brand entfachen.

 

Tipps für die Silvesternacht

Alle Fenster und Türen geschlossen halten 

Wenn zum Jahreswechsel geböllert wird, rät die Feuerwehr Kassel zu Folgendem: Um Mitternacht sollte jeder seine Fenster und Türen geschlossen halten, damit keine Silvesterrakete in den Wohnraum eindringen kann.

Anwohner sollten auch ihre Balkone freiräumen, denn Sperrmüll oder trockene Weihnachtsbäume können sich durch fehlgeleitete Raketen leicht entzünden.

Im Brandfall: Auf jeden Fall die Feuerwehr alarmieren, und wenn Personen in Gefahr sind, auch den Rettungsdienst rufen. Ein Löschversuch sollte nur unternommen werden, wenn man sich dabei nicht selbst in Gefahr bringt. Ansonsten den Gefahrenbereich verlassen und Nachbarn warnen.

Soweit möglich sollte man als Anwohner bei einem Feuer die Fenster und Türen schließen. Wenn es im eigenen Haus brennt und ein verqualmtes Treppenhaus die Flucht verhindert, sollte man in der eigenen Wohnung bleiben und sich der Feuerwehr bemerkbar machen.

Von Christiane Geier

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.