Zwischen Stadtteil Jungfernkopf und Vellmar

Ortsbeirat will Geschwindigkeitsbeschränkungen an Unfallstelle

Jungfernkopf. Der Ortsbeirat Jungfernkopf hat während seiner jüngsten Sitzung seine Forderung nach mehr Verkehrssicherheit für Fußgänger und Fahradfahrer im Bereich zwischen dem Kasseler Stadtteil Jungfernkopf und Vellmar bekräftigt.

Hintergrund ist unter anderem ein Verkehrsunfall im vergangenen Dezember, bei dem ein 73-jähriger Fußgänger an der Kreuzung Harleshäuser Straße/ Hamburger Straße tödlich verunglückte.

Auf Antrag der Grünen-Fraktion forderte das Stadtteilgremium einstimmig den Magistrat der Stadt Kassel auf, in Zusammenarbeit mit der Stadt Vellmar für mehr Verkehrssicherheit an der Obervellmarer Straße - die im Verlauf nach Vellmar Harleshäuser Straße heißt - in Höhe der Hamburger Straße zu sorgen. Zudem würden aus beiden Richtungen kommende Fahrzeuge immer noch oft mit hoher Geschwindigkeit fahren.

Dadurch würde die Sicherheit von Fußgängern und Fahrradfahrern gefährdet, heißt es in dem Beschluss.

Im November 2010 hatte der Ortsbeirat bereits einen gleichlautenden Beschluss gefasst und als Lösung den Bau einer Verkehrsinsel, die Aufstellung von Bedarfsampeln sowie die Reduzierung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von derzeit Tempo 80 auf Tempo 50 vorgeschlagen.

Ebenfalls auf der Tagesordnung stand auch die Verkehrssicherheit an der Stadtgrenze im Bereich zwischen der Rotenbergstraße und der Straße Bei den Weidenbäumen, die an dieser Stelle über keinen Fußweg verfügt.

Gemeinsam mit Vellmar

Fußgänger müssten deshalb bis zur Einmündung in die Rotenbergstraße die Fahrbahn benutzen. Da Vellmar in diesem Bereich nicht bebaut ist und die Straße überwiegend von Anwohnern aus Jungfernkopf genutzt werde, bittet der Ortsbeirat auf Initiative der CDU-Fraktion auch hier den Magistrat um Zusammenarbeit mit der Stadt Vellmar. Wunsch des Stadtteilgremiums ist eine stadtübergreifende Tempo-30-Zone in dem Bereich. (psn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.